Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31200 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserkraft
HILFE !!! Kein Wasserdruck
Jojo2712
mediaphotaol.com
(Mailadresse bestätigt)

  01.11.2005

Bitte um Hilfe. Habe eine Wohnung ( 80 qm ) in Spanien und möchte in 2 Monaten dort hin ziehen.
Es befindet sich dort in der Küche ein 120 Liter Boiler der auch für das Bad zuständig ist. Es ist aber im Bad überhaupt kein Druck. Das Wasser läuft nur ganz langsam.
Kann man da nicht eine Pumpe vorsetzen die mehr Druck gibt ??? Habe mal so etwas gehört. Oder was kann man sonst noch machen ?? Duschen ist fast unmöglich und waschen auch nicht viel besser. DANKE !!!!!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 9
Gast (harry guelker)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.11.2005

Hi,

wie schon in einem Beitrag angedeutet, denke ich es ist ein festsitzendes Rueckschlagventil.

In Afrika haben wir haeufig das Problem von "Air Locks", Lufteinschlusessen in der Wasserleitung. Dann geht fast nichts mehr. Je nachdem wie Dein System gebaut ist, kann bei geringem Wasserdruck auch das Dein Problem sein. Man kann dann mit einer Pumpe zurueckspuelen und das Air Lock in den Tank zurueckdruecken. Das Problem komm aber immer wieder wenn Deine Leitung mal wieder trocken ist.

Gruss
Harry
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  03.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jojo2712 vom 03.11.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Jojo,

was mich ja nun interessiert ist, ob das Wasser tatsächlich aus einer Zisterne vom Dach kommt.

So ein Hauswasserwerk würde ich nicht mitschleppen. Da gibt es gute in der nächsten Ferreteria und ggf. gibt es da später auch mal ein Ersatzteil. Oder gleich den Fontanero bestellen, denn ein wenig Rohrinstallation und zwei Absperrhähne, eventuell ein Vorfilter, sind schon notwendig.

Beste Grüße
Wilfried
Jojo2712
mediaphotaol.com
(Mailadresse bestätigt)

  03.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 02.11.2005!  Zum Bezugstext

Hallo, erst mal danke für die tolle Unterstützung !!!
Also, der Ort ( Ampuriabrava ) wurde 1976 auf Sumpfgebiet erbaut. Der Boiler hängt direkt in der Küche neben dem Becken. Ich denke weil der Weg nicht so weit ist läuft das Wasser etwas besser. Topf voll machen dauert ca. 20 Sek.aber duschen oder Haare waschen im Bad ist eine Katastrophe. Ich habe mir gestern ein Hauswasserwerk beim Praktiker angesehen. Kann ich so etwas nehmen ??? ich meine wegen dem Boiler. DANKE
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  02.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 02.11.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar,

"in der Küche geht" sagt noch nichts über den Druck. Wenn es 30 Sekunden dauert einen Topf voll zu haben, dann ist das nicht so nervig wie unter einer Dusche mit 5 l/min. zu stehen.
Natürlich kommen auch alle von Dir aufgezählten Gründe in Frage, aber ältere spanische Installationen sind mir gut bekannt und daher vermute ich einfach mal, Zisterne, ohne Hauswasserwerk und alles mit 15-er CU-Rohr, wahrscheinlich schon zugewachsen...
Mal schauen, ob Jojo da Näheres weiß.

Mucho suerte amigo

Wilfried
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  02.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 02.11.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried,

dann müsste er das Problem auch in der Küche haben und ich hätte nicht so viele Möglichkeiten aufzählen brauchen.Oder ?

Grüsse aus GR

Lothar
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  02.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jojo2712 vom 02.11.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Jojo,

typisch spanisch wäre, ein eigener Wasserspeicher auf dem Dach. Bei geringer Höhe und dünnen Rohren ist der Druck dann entsprechend gering. Da hilft nur ein kleines Hauswasserwerk zur Druckerhöhung, direkt am Ausgang der Zisterne.

Mucho suerte :-))
cordialmente

Wilfried
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  02.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jojo2712 vom 02.11.2005!  Zum Bezugstext

Da würde ich zunächst an einen nicht ganz aufgedrehten Absperrhahn denken. Das kann eigentlich nur ein Hahn in der Verteilung sein denn die kleinen unter dem Waschbecken beeinflussen ja nicht die Dusche.

Weiterhin muss man mal nachsehen, ob der Boiler ein Druckminderventil vorgeschaltet hat, welches zu niedrig eingestellt ist oder vielleicht durch Verkalkung gestört ist ? Weiss nicht ob das bei so einem Ventil der Fall sein kann.

Das schlimmste wäre eine mit Mineralien zugewachsene Leitung. Dazu müsste man mal einen Hahn abschrauben und das von innen beaugapfeln. Würde ich als letzte Möglichkeit in Betracht ziehen, zumal manchmal das Drehmoment des Abschraubens höher ist als die maximale Gegenkraft "südländischer" Befestigungstechnik, smile.

Dann kommen natürlich noch zugesetzte Perlatoren oder Siebe in Frage.

Hier verwendet man auch für längere Zuleitungen Kunststoffrohre und wenn dann mal Turbulenzen in der Leitung sind lösen sich Kalkansätze von den Rohren und stopfen mir auch das Sieb am Einlauf der Waschmaschine so zu dass es gereinigt werden muss, weil trotz hohem Druck kein Wasser mehr durch geht.

Da fällt mir noch ein, in Rückschlagventilen hat es manchmal auch Siebe. Vielleicht nachschauen ob so etwas auf der Strecke zum Bad hin eingebaut ist.

Viel Erfolg und Grüsse aus Griechenland

Lothar
Jojo2712
mediaphotaol.com
(Mailadresse bestätigt)

  02.11.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 01.11.2005!  Zum Bezugstext

Hallo, Küche geht aber Bad ist sehr schlimm.
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  01.11.2005

Hallo,

fehlt der Druck nur im Bad oder Überall ?

LG  LG



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas