Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Hauswasserwerk verliert Druck
Holzwurm64
(Mailadresse bestätigt)

  12.10.2022

hallo zusammen
ich habe ein neues Hauswasserwerk Fa. TIP in meinem Brunnen installiert. (ca. 5 m tief, ca. 1 m Wasserstand, seit ca. 25 Jahren im Betrieb.
über eine Verschraubung ist ein Kunststoffrohr angeschlossen, zwei Verbraucher, Gartendusche und ein Wasserhahn.
die Pumpe fördert Wasser, wenn ich den Hahn schließe baut sich der Druck auf, bei ca. 4 bar schaltet sie ab.
nur wenige Sekunden danach fällt der Druck ab bis auf ca. 1,5 bar und die Pumpe läuft wieder an, Druck baut auf usw.
Man hört sogar etwas, ob das Luft ist die entweicht oder evtl. ein Ventil oder so Luft ansaugt ?
Ansaugschlauch hab ich erneuert, Rückschlagventil funktioniert, Duscharmatur und Wasserhahn ebenfalls erneuert. alle Verschraubungen sind trocken, kein Wasser tritt aus.
ich hab den Druck der Membran kontrolliert (ist Ok ca. 1,5 bar) und sogar das (nagelneue) Wasserwerk wieder zurück gebracht und ein neues verlangt, in der Annahme es sei defekt.
ich weiss nicht mehr weiter, hab keine Idee mehr,
hat jemand eine Idee ?

Vielen lieben Dank schon mal

Michael



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Holzwurm64
(Mailadresse bestätigt)

  07.11.2022

hallo zusammen,
es war tatsächlich das Rückschlagventil,
obwohl nagelneu,
ich hatte zwar paarmal probiert ob es funktioniert, nicht aber ob es dicht war. War es nämlich nicht, Dichtung defekt.
neues Ventil, alles klappt wieder

vielen lieben Dank nochmal

LG
Michael
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  17.10.2022
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Holzwurm64 vom 17.10.2022!  Zum Bezugstext

"Am Anfang fällt der Druck relativ schnell, am Ende dann langsamer."
Normal, Exponentialverlauf.
Ich erzähle Dir ja nichts Neues, wenn ich sage, dass da was undicht ist. Dafür gibt es drei Möglichkeiten:
1. An der Pumpe bzw.am Mag und den Zuleitungen dazu.
2. An der Unterdruckleitung.
3. An der Druckleitung.

Zur Lösung des Problems sollten nacheinander die möglichen Fehlerquellen ausgeschlossen werden.
Bei 1 : Sichtprüfung
Bei 2 : Kugelhahn, besser Absperrschieber an den Eingang anschliessen und nach Pumpenstopp schliessen.
Bei 3 : Kugelhahn, besser Absperrschieber an den Ausgang anschliessen und nach Pumpenstopp schliessen.

Damit sollte die Quelle des Übels lokalisiert werden können. Anschliessend Detailuntersuchung des fehlerhaften teils.
Holzwurm64
(Mailadresse bestätigt)

  17.10.2022
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 13.10.2022!  Zum Bezugstext

hallo
der Druck fällt ca. 20 Sekunden nach dem Ausschalten ab, bis zum Wiedereinschalten vergehen ca. 10 Minuten. Am Anfang fällt der Druck relativ schnell, am Ende dann langsamer.
Volumen des Druckkessels beträgt 24 Liter
ich hatte übrigens exakt das gleiche Hauswasserwerk von TIP die vergangenen 8 Jahre im Einsatz, völlig ohne Probleme.


Claus
(Mailadresse bestätigt)

  13.10.2022
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Holzwurm64 vom 13.10.2022!  Zum Bezugstext

Der Vordruck sollte 0,8 ... 0,9 x Einschaltdruck sein. Das ist aber hier nicht das Problem.
Wie lange dauert es, bis der Druck im MAG vom Abschaltdruck bis zum Einschaltdruck selbständig absinkt? Wieviel Liter ist das MAG gross?
Holzwurm64
(Mailadresse bestätigt)

  13.10.2022
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 12.10.2022!  Zum Bezugstext

Der Vordruck des Hauswasserwerkes liegt bei ca. 1,6 bar
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  12.10.2022

Welcher Vordruck wurde eingestellt?



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas