Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Wasserberechnung
hinauf
(Mailadresse bestätigt)

  02.12.2020

Hallo! Kann mir jemand berechnen wieviel Wasser durch ein Eisenrohr 100mm DM bei 25 bar durchfliesen kann Danke LG.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
hinauf
(Mailadresse bestätigt)

  05.01.2021
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 05.12.2020!  Zum Bezugstext

Hallo!
rgendwie verstehe nicht, warum Du fragst. Ich hoffe Du weisst, was Du fragst.
Bei geschlossenem Rohr beträgt der Druck 25Bar, bei offenem Rohr sollte der Fliessdruck an der Öffnung 0Bar betragen.
Wen die Technischen Daten so sind das die Pumpe 25Bar bringt die Leitung 100mm Dm  80m lang ist was wäre dan der maximale Durchfuss  es geht um eine Beschneiung mit nachgeschalter Drucksteigerung und Schneekanonen Danke LG.
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  05.12.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von hinauf vom 03.12.2020!  Zum Bezugstext

"...was wäre ca Ausgangsdruck..."
Irgendwie verstehe nicht, warum Du fragst. Ich hoffe Du weisst, was Du fragst.
Bei geschlossenem Rohr beträgt der Druck 25Bar, bei offenem Rohr sollte der Fliessdruck an der Öffnung 0Bar betragen.
hinauf
(Mailadresse bestätigt)

  03.12.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 03.12.2020!  Zum Bezugstext

HaLLo! Danke! Die Rohrlänge wäre ca.80 Meter ohne Steigung der Eingangsdruck ca. 25bar was wäre ca Ausgangsdruck u. Wassermenge bei 100mm Eisenrohr Danke LG.
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  03.12.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 03.12.2020!  Zum Bezugstext

Genau.

Für eine Druckverlustberechnung bzw. Fördermengenberechnung benötigt man immer Fließdruck, Querschnitt und Leitungslänge. Am besten auch noch die Rohrreibungszahl oder das Material und Zustand.

Für 1m Stahl, 100mm Durchmesser und 25 Bar errechne ich gute 4000m/h.
Auf 10m sind es nur noch ca. 1300m/h.
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  03.12.2020

Bei Annahme, dass die Druckangabe sich auf den Fliessdruck am Rohleitungsbeginn bezieht und das Rohr bei gleichbleibendem Querschnitt und Temperatur offen endet, scheint mir die Aufgabe ohne Angabe der Rohrleitungslänge nicht eindeutig zu sein.



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas