Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
WasseraufbereitungsanlagenJungel Eisen Mangan
Landwasser
(Mailadresse bestätigt)

  16.06.2020

Hallo,
Ich bin dabei mir eine Wasseraufbereitungsanlage für Eisen(0,07) / Mangan(0,5) haltiges Wasser anzuschaffen, täglich verbrauch ca 4-6cbm. Nur welche Anlagentyp schafft es am besten den Mangangehalt zu Filtern?
Fermanox Anlage scheidet aus da ich keinen Tiefbrunnen habe.
Mein Gedanke kreist um ne Krusta oder OKF Anlage mit offenen Kiesbettfilter, wer kann bestätigen dass solche Anlagen wirklich zufriedenstellen auf längere Sicht arbeiten?
Oder liege ich verkehrt und kann mir wer was besseres belehren?
Hersteller versprechen recht schnell vieles, wobei bei den höheren Mangangehalt erkennbar ist das es nicht so einfach zu Filtern scheint.



Vielen Dank für Infos



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Renrew
(Mailadresse bestätigt)

  17.06.2020

Hallo Landwasser,
in der Regel bereitet die Entfernung von 0,5 mg/L Mangan aus Grundwasser kein Problem. Offene Anlagen bieten den Vorteil, dass der Prozess der Belüftung, der Filtration und der Rückspülung beobachtet werden kann. Nachteile:
 - geringere Filtergeschwindigkeit, dadurch mehr Bauvolumen,
 - das Reinwasser muss erneut gepumpt werden,
 - dafür empfiehlt es sich dann, das Reinwasser in einem Tank zu sammeln (Volumen etwa ein Tagesbedarf)
Vorteilhaft für die Enteisenung und Entmanganung ist immer ein kontinuierlicher Prozess. Bei einem Tagesbedarf von 6 m³/Tag (250 L/h) müssten übliche Brunnenpumpen dafür stark gedrosselt werden.
Gruß, renrew



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas