Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Errichtung einer Hauswasserversorgung
Domingoblanco
emanuelfuerte0gmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  16.05.2020

Hallo sehr geehrte Forumsteilnehmer/innen und schonmal besten Dank für jedwede Hilfe.
Ich lebe in der Dominikanischen Republik und habe hier mit verschieden Widrigkeiten zu leben unter anderem mit der Wasser und Stromversorgung und versuche diese zuweilen zu optimieren.
Mein neustes Projekt soll jetzt die Hauswasserversorgung sein wobei ich mir eure Hilfe erhoffe.
Nun habe ich eine Grundfospumpe ch420 AACVBE ein Presscontrol als Druckspeicher falls er nötig ist (das ist meine Frage ) würde ich ein PVC Rohr nehmen weil hier die Frostgefahr sehr niedrig ist einen Filter von Aldi hätte ich auch noch und  ich weiß nicht ob nötig auch noch einen Druckschalter. Ich möchte falls Strom vorhanden ist einen gleichmäßigen Druck haben ansonsten bekomme ich das Wasser von einem Behäler über meinem Haus.
Folgendes soll mit der Anlage betrieben werden 2 duschen 2 WC 3 Waschbecken eine Waschmaschine  und gelegentlich ein Schlauch zur Pflanzenbewässerung auf der Veranda mit zwischenzeitlich bei Vollauslastung 4 Personen. Hoffe habe ausführlich beschrieben und möchte nun wissen wie ich es am besten gestalten kann. Das vorhandene Hauswasserwerk schaltet mir zu oft ein liefert nicht genügend Druck meines Erachtens so wie ich es von Europa kenne und das Material ist so schlecht das ich mir alle 2 Jahre ein neues kaufen muss. Besten Dank
Ps: Falls ich die Möglichkeit  finde Fotos einzustellen werde ich diese  nachholen



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Fluidi
(Mailadresse bestätigt)

  06.06.2020

Würde dir auch zur größeren Version dieser Pumpe raten. Zur Not kannst du sie ja einfach drosseln falls der Druck zu stark wird.
Mehla
(Mailadresse bestätigt)

  04.06.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Domingoblanco vom 16.05.2020!  Zum Bezugstext

Viel Erfolg weiterhin bei deinem Vorhaben. Was mich in dem Zusammenhang mal interessieren würde: wie ist denn die allgemeine Wasserqualität in der DomRep so?
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  16.05.2020

Die CH 4-20 ist an sich eine sehr gute Pumpe, aber leider bringt sie auch keinen vernünftigen Druck(maximal 1,8 bar). Da bräuchtest du eine CH 4-50 oder 4-60.

Ansonsten das Presscontrol zum ein- und ausschalten(Druckschalter ist auch möglich) und idealerweise noch ein Membranbehälter(Druckspeicher).
zB. der rote von deiner alten Pumpe.

Bedenken solltest du, dass die CH "normalansaugend" ist. Das bedeutet sie hat Schwierigkeiten mit Luft in der Saugleitung. Wenn alles dicht montiert ist und in Gang ist, gibts aber keine Sorgen. Der Großteil der Baumarktpumpen hat einen Injektor integriert und ist damit "selbstansaugend". Etwas Luft ist kein Problem. Die Bauart führt aber zu extremen Lärm im Vergleich zur zB. CH 4-50.
Domingoblanco
emanuelfuerte0gmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  16.05.2020

Hier habe ich die Bilder gespeichert


https://photos.app.goo.gl/DyzbWC9u8fyny3Dt9



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas