Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30900 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Nebengewerbe zum Gartenbrunnen bohren
Bohrstefan
(Mailadresse bestätigt)

  22.01.2020

Guten Morgen

Erst mal ein großes Lob hier zum Forum.
Zu meinen Anliegen. Ich (36) bin gelernter Heizungsbauer und auch in diesen Bruf noch tätig was auch so bleiben wird. Mein Hobby von meinen Sohn (12) und mir ist der umgang mit Gartenbrunnen erstellen und einfach die Technik von Plunscher/Kiesbüchse usw. Letztes Jahr haben wir uns ein kleines Hydraulisches Spülbohrgerät komplett mit zubehör gekauft. Ich selber war die Vorjahre schon öfter mit einen Brunnenbaumeister als Handlanger mitgewesen. Ich und mein Sohn möchten es gerne so machen bzw das wir Nebengewerbe anmelden wo der Steuerberater auch ok gegeben hat, die Firma wo ich arbeite hat mir auch schriftlich mitgeteilt das es in Ordnung für sie ist. Jetzt ist die Sache kann mir jemand sagen bzw gibt es diesen fall schon???? Ist sowas möglich? Da ich kein Meister bin bzw habe den Beruf Brunnenbauer ja auch nicht gelernt. es sollen wirklich nur mal ein paar Gartenbrunnen am Wochenende erstellt werden, bzw über das KLeingewerbe ist man an der summe wo man nicht drüber kommen darf gebunden.
Ich hoffe ein paar Auskünfte hier evtl im Forum zu erhalten und sage im vorraus schnmal vielen Dank.

Lg stefan



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  01.02.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bohrstefan vom 31.01.2020!  Zum Bezugstext

Ich bin nur über das Forum erreichbar.
Zur Thematik kann ich leider auch nichts weiter beitragen, da ich zum Thema Selbständigkeit mit Meisterzwang keine persönlichen Erfahrungen besitze. Den Dir angegebenen Link habe ich per Zufall gefunden, als ich die Problemstellung bei Google eingegeben habe.
Allerdings finde ich die Umgehung des Meisterzwanges durch ein Reisegewerbe recht interessant.
Bohrstefan
(Mailadresse bestätigt)

  31.01.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 28.01.2020!  Zum Bezugstext

Hallo Claus,

Werde mich jetzt am we hinsetzten und dein Link studieren, kann ich dich anderweitig evtl erreichen?

Lg stefan
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  28.01.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bohrstefan vom 28.01.2020!  Zum Bezugstext

Lies Dir mal den Link durch, den ich hier vor einigen Tagen (25.1.) angegeben hatte.
Bohrstefan
(Mailadresse bestätigt)

  28.01.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 25.01.2020!  Zum Bezugstext

Hallo Claus, leider gibt die Hwk kein ok auf brunnen bohren auch nicht für Kleingewerbe. Schade bin gerade etwas am grübeln wie man es sonst machen könnte. möchte wirklich nur kleine brunnen bzw spülbohrungen machen, die geräte kann man sich sogar ausleihen, dann muss es doch bestimmt noch etwas geben??

lg stefan
Bohrstefan
(Mailadresse bestätigt)

  25.01.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 25.01.2020!  Zum Bezugstext

Hallo Claus
Ja ich habe mich weiter schlau gemacht und möchte gerne alle Hebel in Bewegung setzten das es irgendwie klappt, möchte da halt nur auf der sicheren Seite sein.
Habe im Netz geforscht und habe die Ausnahmegenehmigung/Ausübungsberechtigung gefunden, dort steht man muss sechs jahre im ähnlichen Handwerk gearbeitet haben dann wäre sowas auch möglich. lese mich aber noch gerade genauer ein.
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  25.01.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bohrstefan vom 23.01.2020!  Zum Bezugstext

Du wirst Dich in der Zwischenzeit kundig gemacht haben. Somit weisst Du, dass Du als Brunnenbauer bei einem "stehenden" Gewerbe zwingend auf den Meistertitel angewiesen bist.
Als Lösung könnte sich hier ein Reisegewerbe anbieten. Da muss man nicht zwingend reisen...aber die Thematik ist nicht ganz einfach.
Näheres unter: http://www.buhev.de/1997/0000_rgw10.html
Bohrstefan
(Mailadresse bestätigt)

  23.01.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 22.01.2020!  Zum Bezugstext

Hallo Claus

Danke für deine nette Auskunft. Also ist es möglich? blicke gerade noch nicht ganz durch bin aber auch unterwegs noch,müsste mich bei der hwk montag erkundigen?

Lg stefan
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  22.01.2020

In Deutschland erlaubnispflichtige Gewerbe (Auswahl)
mit Angabe der Vorschrift und der zuständigen Behörde:
.
.
.
Brunnenbauer (Handwerk)
Erlaubnis nach Handwerksordnung Anlage A, Nr. 7
Erlaubnisbehörde für alle Handwerke: die örtlich zuständige Handwerkskammer
.
.
.
Quelle: IHK Ffm



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas