Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik
Vom Haupttank Wasser in mehrere kleinere Tanks Pumpen
Rednax
(Mailadresse bestätigt)

  18.04.2015

Hallo
Ich habe einen 2000 Liter Regenwassertank an meiner Dachrinne angeschlossen. Auf meinem Grundstück (1700 qm) sind 8 kleinere Regenfässer (300-500 Liter) Verteilt.
Ich möchte von dem Haupttank das Wasser in die kleineren Regenfässer Pumpen, aber nicht nur der reihe nach sonder willkürlich. Und die Pumpe soll abschalten bevor das Fass Überläuft.
Das ganze sollte mit Funk gehen da ich nicht Hunderte von Metern kabel verlegen will.
Antworten am besten gleich an: alexschiller69@t-online.de



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Rednax
(Mailadresse bestätigt)

  18.06.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 18.04.2015!  Zum Bezugstext

Nea übrig habe ich die paar Hundert Euro zwar nicht, aber werd sie wohl investieren müssen.
Mein Dad war ein alter Bastler, der hat eine voll Elektronische Anlage selbst gebaut, jedoch ist diese jetzt kaputt und ich wohne in Hanglage. Die Anlage funktionierte mit einem Potentiometer wo man das zu befüllende Fass anwählen konnte und geschaltet wurde alles über Magnetventile und selbstgebaute Schwimmschalter mit LED anzeige am Schaltkasten.
Alles Kompliziert und leider alles Kaputt, mein Dad ist mittlerweile Dement und kann mir da nicht mehr weiter helfen. Ich bin Handwerklich zwar begabt aber in der Elektronik hab ich keine Ahnung.

Mein Plan war, ein Schwimmerschalter in das Fass der ein Funksignal an ein Magnetventil gibt wenn das Fass voll ist, und wieder eines wenn Wasser entnommen worden ist, so dass man es wieder befüllen kann.
Dann sollte man x-beliebig die zu befüllende Fässer wählen können. Also dass ich per Funkfernbedienung sagen kann ich will jetzt das Fass 3 befüllen oder das Fass 7.
Hat da jemand eine Idee???
Rednax
(Mailadresse bestätigt)

  19.04.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 18.04.2015!  Zum Bezugstext

Ach so...
Ja die Technik....die Fässer werden mittels Magnetventil Angesteuert. Diese öffnen und schließen je nachdem wie der Schwimmerschalter im Fass steht.
Der ist mit einem Kontaktschalter und Styroporschwimmer gesteuert.
Rednax
(Mailadresse bestätigt)

  19.04.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 18.04.2015!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp

Also ich Erzähl mal:
Mein Vater war ein alter Tüftler, der hat sich eine vollelektronische Anlage Gebaut, mit Automatikfunktion und Manuelle Befüllung. In jedem Fass ist ein Selbstgebauter Schwimmerschalter drin der Automatisch die Wasserpumpe ausschaltet wenn das Fass vol ist. Jedoch ist mein Vater leider Dement und ich hab keine Ahnung von Elekronik. Und diese ist mittlerweile Kaputt.
Ich weiß auch nicht wo der Fehler ist. Und alles austauschen ....geht leider nicht.
Drum will ich es einfach machen dass es ohne Probleme läuft und sebst ich es Befüllen kann.
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  18.04.2015

Das Einfachste ist, wie Sepp schon schrieb, eine Pumpensteuerung per Druckschalter in Verbindung mit Schwimmerventilen in den Fässern. Vor den Schwimmerventilen kannst du noch normale Ventile montieren. Soll ein Fass nicht befüllt werden drehst du dieses ebend zu.

Wenn du Spaß an der Technik und gleichzeitig einige Hundert Euro übrig hast, könntest du auch per Schwimmerschalter gesteuerte Motorventile bzw. Magnetventile anstelle der Schwimmerventile installieren. Die Stromzufuhr kannst du per Lichtschalter, Stecker rein und raus oder auch per Funk regeln und somit bestimmen welches Fass gefüllt wird und welches nicht.
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  18.04.2015

HalloRednax"!
 wie wird die Pumpe zu den einzelnenn Tanks gesteuert, wen  dass mit  einem  Druckschalter gemacht wird dann  gäbe es die Möglichkeit dass bei jeden  Tank ein Schwimmerschalter wie bei einem WC  montier wird (also  stromlos)  die Pumpe würde dann abschalten wen  alle Tanks gefüllt sind  also wen  der  Ausschaltdruck entstanden ist. Das  entspricht zwar nicht wünschen nach einer Funksteuerung wäre aber sehr einfach  und kostet nicht viel.
mfg  Sepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas