Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Kann ich einen Swimmingpool kuehlen ???
herrchibi
(Mailadresse bestätigt)

  17.05.2013

Hallo,

ich lebe in Bangkok und hier ist es ziemlich heiss. meist um die 35 Grad. Mein pool ist dementsprechend warm und meist keine erfrischung mehr wenn man reinspringt. Die Luftfeuchtigkeit in Bangkok ist auch sehr hoch. Ich frage mich nun, ob es eine Moeglichkeit gibt, das Wasser zu kuehlen. hat da jemand eine idee?
Danke fuer die Hilfe und Gruss,

Tobi



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
herrchibi
(Mailadresse bestätigt)

  17.05.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 17.05.2013!  Zum Bezugstext

danke Lothar. das ist schon mal hilfreich. wenn, dann muss ich sowieso jemand in thailand finden der das alles macht. aber da habe ich meine grossen Zweifel. lol. hier kannst du schon froh sein wenn eine gerade mauer nur einmal um die ecke geht. :-)

tobi
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  17.05.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von herrchibi vom 17.05.2013!  Zum Bezugstext

Hallo Tobias,

Der neue Pool hat dann 36m. Nehmen wir mal an, daß eure Wassertemperatur bei 32C liegt und du hättest die gerne bei 25C. Dann braucht man für das einmalige Ereignis 293 kWh.( Wärmezufuhr in der Zeit erst mal vernachlässigt)
Mit Akribie könnte man jetzt versuchen die von der Oberfläche des Wassers übernommene Wärmemenge pro Zeiteinheit zu berechnen und wie lange es dauert bis das Wasser wieder ein Grad wärmer ist. Es dürfte dann relativ einfach sein die Erhaltungsmenge daraus abzuleiten, welche mit der Solaranlage erzeugt werden müßte um einem erneuten Anstieg der Temperatur entgegenzuwirken. Die solarbetriebene Variante müßte dann etwas größer dimensioniert sein sein um die Erwärmung aus dem Umfeld über Nacht mit auszugleichen. Vielleicht findet sich ja noch ein "Hobbymathematiker" oder Profi, der dir das alles berechnet.

Fange mal an alle Daten wie Luftfeuchtigkeit, mittlere Nachttemperaturen und so weiter zu sammeln. Dann kann es ja passieren, daß du mit google schlau genug wirst das selbst zu berechnen, grins. Ich bin momentan zu sehr beschäftigt, um mich länger damit auseinander zu setzen. Auch für die geothermische Betrachtung gäbe es ja auch noch eine Menge zu berechnen.

Schönen Nachmittag!

Lothar
herrchibi
(Mailadresse bestätigt)

  17.05.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 17.05.2013!  Zum Bezugstext

hallo lothar,

danke fuer deine schnelle und prof. antwort.

bodentemeratur wird hier deutlich hoeher sein.
ich denke, dass es sich dann nicht lohnt in meinem aktuellen haus so etwas zu überlegen. aber ich baue in 3 monaten eine neue villa am Meer und dort kann ich dann so etwas vorab gut einplanen. evtl. kann man so eine Kühlanlage auch mit solarstrom betreiben? denn sonne gibt es hier 350 tage im jahr. meinst du es reicht, wenn die Kühlung nur laeuft, wenn die sonne scheint? oder muss die kuehkung 24/7 laufen?
stromkosten sind in thailand extrem teuer. daher wuerde strom nicht viel sinn machen.
den neuen pool planen wir mit ca. 12x6 meter und ca. 1,50 meter tief.
ich will kein eisbecken daraus machen, nur die temperatur evtl. 3-4 grad runterkuehlen. das wuerde schon reichen.

gruss tobi
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  17.05.2013

Hallo Tobias,

selbstverständlich kann man einen Swimmingpool kühlen. Die Frage ist nur, ob man sich das leisten kann. Ein kleiner Kühlturm, wie sie hier von Kunststoffbetrieben genutzt werden um das Kühlwasser von Maschinen abzusenken, dürfte allerdings bei den dortigen Temperaturen und der hohen Luftfeuchte wenig bringen. Gleiches gilt analog für Verdunstungsklimaanlagen, wie man sie in heißen, trockenen Gegenden gerne einsetzt.

Es bietet sich dann neben Geothermie nur noch die klassische Wärmepumpe an, wie sie im Kühlschrank oder in der Klimaanlage sitzt.Mit anderen Worten eine größere elektrische Kompressorkühkung wie für ein kleines Kühlhaus. Eine solche könnte auch mit einem Dieselmotor angetrieben werden, wenn Strom nicht genügend zur Verfügung steht.
Wenn man also nicht gleich an die teure Variante einer elektrischen Kompressorkühlanlage denkt, wäre noch zu untersuchen, wie hoch die Bodentemperaturen bei euch sind? Hier in D rechnet man mit 10 bis 15 Grad in ein Meter Tiefe. Da könnte man relativ einfach ein Leitungssystem vergraben, welches mit einer etas stärkeren Umwälzpumpe das Wasser des Pools zirkuliert.

So etwas hätte man beim Bau des Hauses leicht unter der Bodenplatte unterbringen können. Jetzt ist es eher die Frage nach genügend Fläche in Poolnähe und ob man für so eine Maßnahme  mit dem Bagger reinkommt ?

Aber vom Prinzip her kannst du bei genügend Leistung auch eine kleine Eiskunstlaufarena draus machen.

Sorry für den langen Sermon. Wollte deine Frage nicht lapidar mit "ja man kann" beantworten.

LG Lothar



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas