Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft
Testen von Wasser auf Bakterien mit Membranfilter
janperu
(Mailadresse bestätigt)

  03.05.2013

Hallo zusammen

Ich bin aus der Schweiz, lebe aber in Lima, Peru. Ein Freund hat mich um Hilfe gebeten um mich zu erkundigen: Er will das Trinkwasser hier in den Armenvierteln testen für eine Studie. Die Laboranalyse hier ist jedoch nicht sonderlich billig und drum haben wir uns ein bisschen nach Alternativen umgesehen. Ich habe gehört dass es sog. Membranfilter gibt, bei denen man eine bestimmte Menge Wasser (z.b. 100ml) filtert, und dann das Filterpapier auf eine spezielle Agarplatte drückt und man nach dem Inkubieren dann die Kolonien auszählen kann und so etwas über die Trinkwasserqualität aussagen kann.

Hört sich alles super an, aber kann mir jemand sagen, was man alles dazu braucht, resp. wie so ein Membranfilter aussieht (abgesehen von dem Filterpapier). Kann man den auch selber bauen? Also ein Filter der mit hydrostatischem Druck arbeitet oder reicht das nicht? Wo finden wir solche komplette Membranfilter?

Es geht darum, auf coliforme Bakterien (und im Detail auf e.coli) und ev. Kokken zu testen..

Habt vielen Dank Leute!

grüsse jan



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  11.05.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jan vom 10.05.2013!  Zum Bezugstext

Grüß Dich Jan,

ja gibt es.

Google: dip slide Ecoli

Wenn ich es richtig im Kopf habe kosten die so um die 28

Gruß

Rainer
Jan
(Mailadresse bestätigt)

  10.05.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von janperu vom 08.05.2013!  Zum Bezugstext

Hallo Jan!

Man gibt die Koloniezahl in ...Keime pro 1 ml Probe an.
Das heißt du musst 1 ml Probe durch das Filterpapier ziehen und das Filterpapier auf deinem Agarplättchen (ob nun selber hergestellt oder fertig gekauft) platzieren und 48h bebrüten.
Mit der Pipette misst du einfach nur den Millilieter ab.

Gibt es die Dip Slides auch für Ecoli? Da ging es dir ja hauptsächlich drum.

Grüße
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  08.05.2013

Hallo,

google mal nach Dip Slides
Das wird auch in der Industrie zur Wasserüberwachung eingesetzt.
Einfach zu handhaben und bezahlbar.

Gruß

Rainer
janperu
(Mailadresse bestätigt)

  08.05.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jan vom 06.05.2013!  Zum Bezugstext

Hallo Jan

Danke für die Antwort, bin soeben am suchen :)

Ich verstehe aber nicht wieso ich eine Pipette brauch um ein 1ml Probe zu nehmen um die Kolonien auszuzählen? Sollte doch klappen einfach den Membranfilter auf ner Agarplatte inkubieren und dort dann die Kolonien zu zählen oder nicht?

Lg Jan
Jan
(Mailadresse bestätigt)

  06.05.2013

Hallo Jan!

Du brauchst passende Nährkartonscheiben und Filterpapier.
Laut TrinkwV musst du auf E.Coli, Coliforme Keime Enterokokken, Clostridium Perfringens, Koloniezahl 22C und 36C beproben.
Diese Nährkartonscheiben bekommst du z.B. hier:
http://www.sartorius.de/de/anwendungen/labor/mikrobiologische-qualitaetskontrolle/wasser-und-abwasseranalyse/

Dort bekommst du auch geeignete Pumpen, wobei es bestimmt günstigere gibt.
Bei uns im Labor haben wir einfach nur eine Wasserstrahlpumpe. Die Pumpe erzäugt in einem Gefähß auf das ein Filterpapierträger aufgesetzt ist ein Vakuum und zieht somit das Wasser welches auf das Filterpapier gegeben wird durch das Papier.
Die Filterpapiere sind so fein das du ohne Pumpe wohl wenig Erfolg haben wirst.

Für die Koloniezahl benötigst du Pipetten (am besten Einweg) um 1ml abzumessen
Für die anderen Bestimmungen benötigst du einen passenden Filter um 100ml Probe zu filtern.

Ebenfalls benötigst du eine Pinzette, nen Bunsenbrenner und 2 Brutschränke (22C und 36C)

Ich hoffe der Link fällt jetzt nicht unter Schleichwerbung.
Es gibt auch sicher noch andere Anbieter.

Viel Erfolg!

Grüße Jan



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas