Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Kein Manometer und kein Druckregler - wieviel Bar hat mein A
Shazadi
(Mailadresse bestätigt)

  12.08.2012

Hallo,
unser Wasseranschluß am Haus hat einen viel zu niedrigen Wasserdruck. Jetzt hab ich mir eine Anleitung durchgelesen, wie man den Druck überprüfen oder erhöhen kann. Leider steht da was von Manometer und Druckregler, es ist aber beides nicht vorhanden.
Die Leitung kommt irgendwo aus der Wand, dann sind da zwei Absperrhähne und dazwischen eine Wasseruhr. Das wars.
Noch eine Frage: da ich den Druck, ob nun 1 Bar oder 0,8 vorhanden sind (mehr sicherlich nicht), ja ohnehin erhöhen muß: kann ich da einfach ein Hauswasserwerk einbauen - oder ist ein Hauswasserautomat besser (weil er noch digitale Anzeigen hat)?
Beide Geräte sind aber anscheinend für Schläuche ausgelegt und nicht für Metallwasserleitungen?
Momentan hängt eine defekte Druckerhöhungsanlage dran, samt Vorlaufbehälter. Den würde ich dann aber abbauen, da er ja nach 20 Betriebsjahren auch irgendwann mal verdreckt (immerhin kommt da ja Trinkwasser raus...).
Oder soll man das Hauswasserwerk dann an den Behälter anschließen?
Fragen über Fragen, ich dank euch schonmal für Hilfe!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  12.08.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Shazadi vom 12.08.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Shazadi   ein  Drucknanometer kostet nicht viel  ca. 20 €     Es muss ja kein  elektonisches Diggtalmanometer  sein. jeder Wasser- Inst. hat so etwas auf Lager. Zum  Austausch braucht  kein  Werkskundendienst angefordert werden  Meist kann man das selbst machen  dazu ist meist nur der Wasserzulauf abzusperren.
mfg  sepp
Shazadi
(Mailadresse bestätigt)

  12.08.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 12.08.2012!  Zum Bezugstext

Das Manometer an der Grundfos Druckerhöhungsanlage ist leider kaputt, also die ganze Pumpe ist kaputt.
Das Wasser kommt vom örtlichen Versorger.
Eine Reparatur des Manometers würde mehrere hundert Euro kosten, da der Grundfos Servicepartner 120 km weit weg ist.
Das heißt, das kommt nicht in Frage.

sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  12.08.2012

Hallo Shazadi auch in den   Hauswasserwerken ist fast immer  ein Manometer angebaut,wender Zeiger  hängt dann diesen erneuern.     Woher beziehst du dein Wasser.Eig. Brunnen Ortswasserleitung.       mfg sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas