Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Umwelt > Gewässer
Belüftung Fischteich mit Sauerstoff
Teichbelüfter
(Mailadresse bestätigt)

  19.07.2012

Ein Angelverein möchte seinen größeren Fischteich belüften, da schon viele Fische eingegangen sind.
Der Teich hat keinen zu- und ablauf, also sauerstoffarm.
Stromanschluß zum betreiben einer Primärpumpe ist vorhanden.
Mit einer  W-Strahlpumpe soll eine Belüftung , im Kreislaufsystem ,- Vor- und Rücklauf erfolgen.
Anstelle des seitlichen Wassereintritts an der W-Strahlpumpe sollte Luft angesaugt werden.
Wer kennt ähnliches und kann darüber etwas informieren?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 12
awas
(Mailadresse bestätigt)

  01.07.2013

Wohl wissend, dass diese Diskussion schon recht alt ist, möchte ich dennoch einen Rat geben, der von allgemeinem interesse sein wird.
Zur Umwälzung und Belüftung von teichen gibt es einen Inversionskörper, der mit geringstem Energieaufwand das Wasser schonend in rythmische Bewegung versetzt. Ein Teich von 3-4 Meter Tiefe und einer Länge von bis zu 100m kann mit nur 400 Watt belüftet und umgewälzt werden. Dazu kommt noch, dass der sogenannte Oloid aufgrund seiner ruhigen Bewegung die Fische in keinster Weise stört oder sogar verletzt!
Wer weitere Informationen haben möchte, kann sich gerne direkt an mich wenden: awass@t-online.de
Renrew
(Mailadresse bestätigt)

  24.08.2012

Hallo Teichbelüfter,
Wasserstrahlpumpen versorgen das Wasser intensiv mit der angesaugten Luft. Möglicherweise ist dann das Wasser mit Sauerstoff und oder Stickstoff übersättigt und Fische leiden dann unter der "Gasblasenkrankheit". Siehe hierzu Wikipedia.
Grüsse
Renrew
Teichbelüfter
(Mailadresse bestätigt)

  10.08.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von pumpe vom 06.08.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Pumpe,
Das mit dem Verdichter habe ich mir auch überlegt, denke aber mit einer WSP ist es günstiger.
Anstelle des Verdichters wird eine einfache Umwälzpumpe eingesetzt.
Der Sauerstoff wird mittels WSP. angesaugt und tritt in der sauerstoffarmen Zone aus.
Die WSP aus PVC DN 40 wurde bereits zu Versuchszwecken gebaut.
Gruß
Berty
Walter
(Mailadresse bestätigt)

  09.08.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von pumpe vom 08.08.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Pumpe
schon ein wenig, denn meistens treiben nur einige mit Bauch nach oben auf der Wasseroberfläche. Der große Teil schwimmt noch flott durch die Gegend. Darum ist auch die Erstellung von einem Sauerstoffprofil im Teich ganz wichtig um entsprechende Maßnahmen zu setzen.
Das alle auf einmal Mausetot sind kommt nur bei Einleitung von div. Wässerchen oder Blitzschlag vor.

lg
Walter
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.08.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Walter vom 08.08.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Walter
wenn die Fische schon sterben
kann man eigentlich nichts mehr versauen
oder siehst du das anders
Walter
(Mailadresse bestätigt)

  08.08.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von pumpe vom 06.08.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Pumpe
dein Vorschlag ist ein bischen gefährlich und hat bei 4 Teichen in Salzburg schon ein Fischsterben verursacht. Das Problem ist das Tiefenwasser. Wenn in diesem kein Sauerstoff mehr vorhanden ist wird durch die plötzliche Belüftung das Wasser so umgewälzt das im gesamten Teich - Kleinsee eine Unterversorgung mit O² besteht und es zu lange dauert bis durch die Belüftung genügend Sauerstoff für die Fische vorhanden ist.
lg
Walter
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  06.08.2012

Hallo
ich würde einen Verdichter nehmen
und ca. 100m 40mm PE- Rohr mit vielen kleinen löchern versehen so ca. 0,3mm
und das Ganze im See als Ringleitung versenken so ca. 20-50cm über den Seeboden fixieren
durch die Luftblasen die durch die Löcher austreten wird das Wasser nach oben gerissen
und es wird eine Konvektion stattfinden die das  Wasser mit Sauerstoff anreichert
viel Erfolg Gruß Pumpe
Teichbelüfter
(Mailadresse bestätigt)

  23.07.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Walter vom 23.07.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Walter, danke für informative Nachricht.
Bin leider kein Wasserexperte, obwohl ich von Beruf Sanitärtechniker war.
Würde gerne eine Skizze senden wie ich mir das mit der WSP. vorstelle.
Falls du einverstanden bist hier meine mail:
indiabert@gmx.de
lg berty
Walter
(Mailadresse bestätigt)

  23.07.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Teichbelüfter vom 23.07.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Berty
Das mit der WS-Pumpe ist mir noch nicht untergekommen, da die Meisten mit Sauerstoffproblemen eine Art Springbrunnen mit Tiefenwasserabsaugung betreiben und jene die ihren Teich in einem starken Grundwasserstrom gesetzt haben, der < 2mg O²/l beträgt,müssen mit Pressluft arbeiten. Wesentlich ist jedoch das ich knapp über dem Boden die größte Sauerstoffzehrung habe und dieses Wasser abziehen und mit Sauerstoff anreichern soll. Oberflächenwasser hat praktisch immer genügend O². Karpfen vertragen bis zu 3,5 mg/l aber Forellen brauchen schon mindestens um die 5mg/l auf längere Zeit gesehen.
Da ist bei einem Teich dieser Größe eher die Temperatur ein Problem für Edelfische sowie die Besatzmenge. Bei der Oberfläche und der Tiefe muß schon ein ordentlicher Nährstoffeintrag mit entsprechendem Algenwachstum sein das in der Nacht durch die natürliche Sauerstoffzehrung ein Fischsterben auftritt.
Deshalb meine div. Fragen da eine Ferndiagnostik nicht einfach ist.
lg
Walter
gnagflow
(Mailadresse bestätigt)

  23.07.2012

Hallo Teichbelüfter,
schon mal mit einem Fisch-Forellenzüchter gesprochen, die betreiben doch Wasserbelüftungsgeräte und haben auch die entsprechende Erfahrungen.
mfg gnagflow
Teichbelüfter
(Mailadresse bestätigt)

  23.07.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Walter vom 20.07.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Walter,
Bin kein Wasserexperte.
Mir geht es eigentlich um die Frage, was ist die beste Lösung mittels einer Wasserstrahlpumpe Luft anzusaugen um den Teich zu belüften.(Belüftungsdauer über Zeitschaltuhr).
Der Teich hat eine Größe von ca. 1000qm und ca. 3m tief in Mitte.
Letzte Schlammräumung vor ca.5 Jahren
Ich möchte selbst eine WS-P. aus PVC bauen, alles Material vorhanden, und im Kreislaufsystem mittels einer Primärpumpe über die WS-P.- Sauerstoff einbringen.
Absaugung am Teichende, Lufteinspeisung ca. mitte Teich, evtl. durch Abzweige auch an anderen Stellen.
Würde mich interessieren wo solch ein Verfahren bereits angewendet wurde.
Evtl. bei Kläranlagen etc. - auch Links und Literatur.
LG. Berty
Walter
(Mailadresse bestätigt)

  20.07.2012

Einige Angaben wären noch von Vorteil,
Teichgröße, Tiefe, Wasserspeisung, Sauerstoffgehalt Oberfläche - Mitte und über Grund,wann letzte Schlammräumung, Anzahl und Art der Fische.
lg
Walter



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas