Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
suche Experten und Infos
wordless
(Mailadresse bestätigt)

  08.06.2012

Hallo miteinander,
wir haben vor einem Jahr ein Haus in abgelegener Lage mit Eigenwasserversorgung gekauft und nun mit verschiedenen Problemen zu kämpfen. Die Wasseranalyse ergibt 0,0027 Arsen. Außerdem befinden sich Colis und Enterokokken im Wasser. Wir möchten die heutigen technischen Möglichkeiten nutzen um das Wasser zu filtern. Leider sind wir von wenig Ahnung beleckt. Ich habe viel über Ultrafiltration, Umkehrosmose und UV-Lampen gelesen. Bin aber damit ziemlich überfordert.Die Quelle liegt 100 m weiter mit etwa 25 Höhenunteschied. der Sammelschacht ist betagt und hat zwei Risse. Kann man das Wasser dennoch mit einer Anlage filtern? Der derzeitige Trübungswert ist 0,91.Viele Grüße
wordless



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
hummel Hummel
ronjashexehotmail.de
(Mailadresse bestätigt)

  12.06.2012

Hallo wordless!!!
Melde dich einfach mal bei mir per Mail dann gebe ich dir ein paar Tipps!!!
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  08.06.2012

Hallo wordlewss"! Ehe du  dich mit Chemie, Wasseraufbearteitung ,  UV befasst schau diir mal fogendes an:
 http://www.land-oberoesterreich.gv.at/files/publikationen/W_ratg_hausbrunnen.pdf

Hoffentlich funktioniet dieser link bei dir.
Wen nicht dann bei Google  / Brunnen Land Öberösterreich - eingeben


Wichtig ist eine einwandfreie Quellfassung.Es macht meiner Ansicht nach  keinen  Sinn das Wasser zu entkeimen , statt  dafür zu sorgen dass auch einwandfreies Wasser aus einem  Wasserzufluß/ einer Quelle gefasst wird .

mfgs epp





Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas