Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnenrohre wieder aufschrauben
italianX
manciniweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  30.03.2012

Hallo,
da ich die PVC(4Zoll)Rohre aus den Brunnen wieder ziehen muss.,habe ich das problem das ich sie nicht mehr aufschrauben kann.HAbs mit Rohrschellen versucht aber hat nicht funktioniert.
KAnn mir jemand sagen wie ich sie wieder lösen kann?
Danke



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Christoph Weidner
(Mailadresse bestätigt)

  02.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 01.04.2012!  Zum Bezugstext

Wir haben das mal mit kochendem Wasser gut hinbekommen. (Also die Gewindeteile damit "bewässern" und schnell versuchen aufzuschrauben)
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  01.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 01.04.2012!  Zum Bezugstext

Da hast du schon recht, aber der Themenstarter hat ja geschrieben das er 4 Zoll PVC Rohre hat.
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  01.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 31.03.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Brunnenbaumeister nicht immmer werden Kunststoffrohre verwendet   von welchen ich ausgegangen bin. mfg sepp
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2012

Natürlich verwendest du wenn überhaupt eine Lötlampe und keinen Schweißbrenner!

Sepp die Brunnenrohre sind aus PVC und nicht aus Stahl...
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2012

HalloitalianX" Landmaschinednmechaniker verwenden  dazu etwa bei eingerosteten Güllefässeranschlüssen riesige Kettenrohrzangen   mit    2 m Länge  als ein Bekannter auch diese   verbog kam dieser zu mir und mit  einem Autogenbrenner ging es dann  gut. Alles  andere wurde schon  geschrieben. Mit einer  Lötlampe baucht man das gar nicht versuchen
mfg  sepp
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  30.03.2012

Wenn die Rohre bereits eingebaut waren wird wohl Sand im Gewinde sein. Da hilft nur Gewalt, etwas klopfen und im Notfall etwas Wärme. Die Zangen ein gutes Stück weg vom Gewinde ansetzen, damit es nicht gequetscht wird.



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas