Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Wann macht eine Entkalkungsanlage Sinn?
Gast (Thomas Schönegg)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.02.2012

Hallo zusammen,

als ich mich vor ein paar Wochen mit dem Thema Entkalkungsanlage beschäftigt habe, habe ich zunächst nicht die genauen Wasserwerte von meiner Stadtwerke gewusst und habe vom Nachbarort die Werte angenommen (Carbonatshärte = 14,48 °dH). Nun habe ich jedoch die Testergebnisse von unserem Wasserwerk vorliegen.

Ergebnisse:
Nitat/50 + Nitrit/3 mg/l <0,017
Sättigungd-pH 7,68
Sättigungsindex 0,33
Calcitlösekapazität mg/l -6,2
Summe Erdalkalien mmol/l 1,64
Gesamthärte °dH 9,2
Gesamthärte als Calciumcarbonat mmol/l 1,64
Carbonathärte °dH 7,6
Ca-Härte °dH 8,1
Mg-Härte °dH 1,1
Nichtcarbonathärte °dH 1,6
Scheinb.Carbonathärte °dH 0
Kohlenstoffdioxid, gelöst mg/l 3
Anionen-Äquivalente mmol/l 3,66
Kationen-Äquivale mmol/l 3,65
Ionenbilanz % -0,34

Jahresdurchschnitt (2007):
Gesamthärte °dH 9,4
Gesamthärte als Calciumcarbonat mmol/l 1,67
Carbonathärte °dH 7,8


Macht in diesem Fall überhaupt eine Entkalkungsanlage Sinn, da evtl. der Härtegrad "akzeptabel" ist?

Gruß
Thomas



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (Ernster Regulator)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.02.2012

Guten Morgen!

Da man üblicherweise nach der Enthärtung auf einen Wert von etwa 8 °dH einstellen würde, ist eine solche Anlage für das vorliegende Wasser wohl weniger sinnvoll.

E. Regulator



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas