Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Hoher Wasserverbrauch durch defekte Toilettenspülung
Connie
(Mailadresse bestätigt)

  20.01.2012

Hallo, ich bin neu hier ins Forum gekommen und begrüße alle erstmal herzlich!
Diese Woche kam unsere Wasserabrechnung mit rd. 100 cbm mehr als die letzten Jahre. Es hat sich herausgestellt, dass die Toilettenspülung ganz leise und unbemerkt permanent gelaufen ist und den hohen Verbrauch vermutlich verursacht hat. Nun haben wir eine Nachzahlung und vor allem eine höhere Vorauszahlung für das kommende Jahr. Meine Fragen: Kann man die Vorauszahlungen bei der Gemeinde ändern lassen und übernimmt evtl. die Hausrat oder Geäudeversicherung den Schaden (Wasserkosten und Reparatur der Spülung)?
Schon mal vielen Dank für eure Antworten!
LG
Connie



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  20.01.2012

Liebe Connie,

das mit der Vorauszahlung sollte sich regeln lassen.

Einen Versicherungsschaden werdet ihr allerdings nicht durchkriegen. Man wird euch unterstellen, das Rinnsal in der Toilette in seiner Tragweite nicht erkannt zu haben und dieses verharmlosend gebilligt zu haben. Egal ob ihr es wahrgenommen habt oder nicht.

Nicht vergessen, im Antrag auf Korrektur der Vorauszahlung, auf den behobenen Schaden hinzuweisen und zu vermerken, daß sich eure Verbrauchsgewohnheiten nicht verändert haben.

Gruß Lothar



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas