Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30600 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Abwasser/-aufbereitung
Künstliches Abwasser auf Glucose basis
Gast (Isabell Müller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.07.2011

Hallo,

ich suche eine Rezept für künstliches Abwasser auf Glucose Basis.
Es ist wichtig dass kein pepton zugeführt wird, da sonst meine Messung verfälscht wird. Ich führe Messungen zur Abwasseraufreinigung durch spezielle zur Elimination bestimmter Stoffe. Bei vorhandensein von pepton kann ich meinen Stoff nicht mehr messen.

Danke für Eure Hilfe



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Isabell Müller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 07.07.2011!  Zum Bezugstext

Danke für Eure Antworten.
Eine andere Messtechnik kommt für mich leider nicht in Frage da mir nur ein Sprektrometer zur Verfügung steht :(
Gast (H2O)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.07.2011

Ein Rezepte für künstlichliche Abwässer sind mir nicht bekannt. Eigentlich auch nicht logisch weil Abwässer eigentlich fast immer starken Schwankungen bezüglich der Zusammensetzung unterliegen.

Ich nehme an du willst deine spezifischen Inhaltstoffe durch entweder durch Sorbtion entfernen oder durch Oxidation in andere Verbindungen überführen?

Bei der zweiten Möglichkeit müsste überprüft werden ob die möglichen Oxidationsprodukte deine Analytik ebenfalls stören.

Ich wäre daher so vorgegangen zunächst eine bekannte Lösung deines spezifischen Stoffes in "normalem" Wasser herzustellen und die Abnahme durch deine Behandlungsmethode zu messen. Sind dir dazu noch ander Begleitstoffe bekannt, kannst du auch modifizierte Wässer verwenden.

Gruß
H2O

Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 07.07.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar,

danke für die Blumen, aber Abwasser war nie meine Baustelle. Ich kann daher zu dem Thema wenig und zu der gestellten Frage gar nichts sagen, sorry.

Einen sonnigen Gruß aus der Pfalz
Tröpfchen
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  07.07.2011

Hallo Isabell,

kuck mal da:

http://edoc.ub.uni-muenchen.de/11593/1/Schropp_Bernhard.pdf

Das sind 111 interessante Seiten. Vielleicht schaust mal rein und entwickelst dann die Messtechnik, welche auch mit Peptiden funktioniert?

Mit etwas Glück findet sich aber noch ein Tröpfchen mit dem direkten Wissen zu deiner Frage.

Gruß Lothar



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas