Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnen gibt nur noch wenig Wasser her - Luft
Gast (Doc)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.04.2011

Hallo, wir haben einen Reiterhof gepachtet, die Wasserversorgung läuft über einen Brunnen. Leider wurde der Brunnen vor x Jahren gebaut, keiner weiss mehr etwas darüber. Jedenfalls sei der Wasserdruck seit einiger Zeit gefallen und in letzter Zeit sei auch Luft im Wasser gewesen. Jetzt ist leider die Pumpe ausgefallen. Eine neues Wasserwerk installiert, die Schläuche überprüft ob undicht aber wir bekommen immer noch Luft mit angesaugt so dass das Wasserwerk immer wieder aussteigt.Auf dem Saugschlauf ist auch längere Zeit nach dem Ausschalten der Pumpe noch Vacuum. Nach lösen der Verschraubung ist ein deutliches Zischen zu hören, die Verschraubungen müssten also dicht sein. Es sind auch jede Menge Eisenspuren zu sehen. Meine Vermutung ist das das Ansaugrohr des Brunnens verstopft ist. Sehtihr eine möglichkeit dies zu reinigen (mit wasser in den Brunnen pumpen? hab hier Zitronensäure gelesen ?) ? Gibt es noch Hauswasserwerke ohne ! Trockenlaufschutz ? Dann könnte ja das bischen Luft mit durchlaufen nur die Wassermenge wäre erst einmal weniger aber es würde wenigstens laufen. Schonmal vielen Dank für eure Antworten. Grüsse Doc



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
sepp Schick
josef.schick.senioraon.at
(Mailadresse bestätigt)

  12.04.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Doc vom 12.04.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Doc der Druck deiner   Pumpe richtet sicher keinen  Schaden an. Ob  das zurückpumpen /freispülen  überhaupt funktioniert hängt  davon  ab   ob sich im   verlaufe der Saugleitung irgendwo ein  Rückschlagventil    befindet ,oder gar zwei  vorhanden  sind.
mfg sepp
Gast (Doc)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.04.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp Schick vom 12.04.2011!  Zum Bezugstext

Hi Sepp. Erst mal danke für die Mühe die du dir mit mir machst :-) ... und sorry das ich mich evt. Missverständlich ausgedrückt habe.
Ja, das Wasser wird im Moment am seitlichen Einlass entnommen und keiner weiss woher das Wasser kommt, nur das es schon "ewig" da entnommen wird und seit einem halben Jahr weniger wird. Der Wasserstand im unteren Teil des Brunnens ändert sich nicht bei entnahme am seitlichen Rohr (auch nicht bei mehreren hundert litern). Der untere Teil des Brunnens liegt praktisch "brach".
Wenn ich dich richtig verstanden habe würdest du auch einmal wasser zurück pumpen um zu sehen wo es herauskommt. Denkst du dabei kann man auch evt einen verstopften Filter freispülen ? Muss man hier bez. des angelegten Druckes aufpassen ? (Zitronensäure gleich mitreinpumpen? :-) )
Viele Grüsse und Danke
Doc
sepp Schick
josef.schick.senioraon.at
(Mailadresse bestätigt)

  12.04.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Doc vom 12.04.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Doc könnte es sein dass bei der Abzweigung auf halber Höhe noch eine weitere Entnahmestelle angeschlossen ist/war.  Oder   von   dort das Waser entnommen wird. Bist du überhaupt sicher ob vom 20 cm hoch stehenden †Wasser †bei pumpen †überhaupt †Wasser †entnommen wird ? Den Wasserstand beim pumpen kontrollieren.
Rohr nach unten : du musst unbedingt feststellen/lassen ob diesen dort zu ende ist,ich denke dass dieses noch weiter nach unten führt aber †durch Ablagerungen †zu † ist.Wäre es möglich Wasser hinunter zu pumpen dan könntest du sehen ob †und wo †es austritt.
Kannst Du sehen ob am vermutlichen ende des Rohres eine Ansaugsieb vorhanden †ist.Ein †nachhaltiges † Vacuum baut sich nur dann auf wen das Wasser nicht angesaugt werden †kann.

mfg sepp
Gast (Doc)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.04.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp Schick vom 11.04.2011!  Zum Bezugstext

Hi Sepp. Rohr nach unten: gute Frage, keine Ahnung... da hilft wohl nur graben. Die Frage ist halt auch wo das rohr zur seite hin geht, was wir nicht wissen, und wo wohl jahrelang wasser entnommen wurde. Denkst du man kann hier was reinigen ... ?
Gruss Doc
sepp Schick
josef.schick.senioraon.at
(Mailadresse bestätigt)

  11.04.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Doc vom 11.04.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Doc † 20cm? † †Wasserstand da ist †es kein †Wunder wen †das † nicht † funktioniert wie soll da abgesaugt † †werden, da müsste alles ausgebaut †werden .auch ein eintiefen †ist unbedingt †nötig um einen † höheren Wasserstand zu † erreichen, was bei †einer tiefe von 4 Meter nicht allzu schwierig †sein † dürfte. Bei so einen Waserstand kommt es eigentlich zu keinen richtigen Pumpvorgang sondern nur †zu einem † †"schlürfen"
Was heißt das :Auch ein Anschluss nach unten (Rohrende mit Bajonettanschluss) ist dort zu sehen .Ist dort wo das wasersteht auch  das Rohr zu ende oder führt dieses noch  tiefer hinunter   (nur hineingeschlagen)

mfg sepp
Gast (Doc)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.04.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp Schick vom 11.04.2011!  Zum Bezugstext

Halo Sepp
versuch das "ding" mal zu beschreiben. Der Brunnen ist aus Betonrohren (durchmesser ca. 1,5 m) und ca.4 m tief. Unten steht ca. 20 cm hoch das wasser. Auch ein Anschluss nach unten (Rohrende mit Bajonettanschluss) ist dort zu sehen. Allerdings führt auf der halben höhe des Brunnens ein Rohr irgendwo nach draussen. Anschluss wieder ein Bajonettanschluss.  Wohin das geht weis keiner und dort ist das Wasser angeschlossen. Bis zu den Anschlüssen hab ich den Schlauch überprüft und auch mal einen anderen getestet. Am underen Anschluss kommt gar nix raus :-(
Danke und grüsse Doc
sepp Schick
josef.schick.senioraon.at
(Mailadresse bestätigt)

  11.04.2011

Hallo Doc welcher Brunnen .Konnte beide Reparatur der Saugschlauch herausgezogen  werden ?
Oder führt nur ein  Rohr in die Tiefe
mfg  sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas