Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Natriumchlorit zur Aufhärtung und Desinfektion?
Gast (Bernhard Janßen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.03.2011

Hallo und guten Tag,

Ich hab mal eine Frage für die Spezialisten:
Zur Desinfektion von Trinkwasser wird ja von den Wasserwerken wegen vieler Vorteile und Wirksamkeit auch gegen Viren in allen pH-Bereichen immer öfter Chlordioxid anstelle von reinem Chlor oder Chlorbleichlauge (Natriumhypochlorid) verwendet. Chlordioxid ist ja anscheinend das beste und unschädlichste Desinfektionsmittel überhaupt.

Chlordioxid wird dabei in der Regel vor Ort aus Natriumchlorit (nicht Natriumchlorid!) durch Zugabe einer Säure dargestellt.

Meine Frage: Wäre es denn nicht möglich, bei Grundwasser mit sehr niedrigem pH-Wert direkt eine Natriumchloritlösung zuzudosieren und damit gleichzeitig den ph-Wert (bzw. die Wasserhärte) zu erhöhen und eine Desinfektion durchzuführen?

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Janßen



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.03.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Schmitt vom 10.03.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Bernhard,

ich hatte bei meiner Antwort nicht an eine Anlage für ein Wohnhaus gedacht, sondern an die von deinem Namensvetter erwähnten Wasserwerke. Unabhängig davon wäre mir eine O3-Anlage immer lieber, als eine ClO2-Anlage. Erstere benötigt einen Stromanschluss. Bei der Chlordioxidproduktion kommt man um die Handhabung nicht ganz harmloser Chemikalien nicht herum. Und überwachen muss man beide Verfahren.

Gruß aus der Pfalz
Tröpfchen  
Bernhard Schmitt
berndschmitt1aol.com
(Mailadresse bestätigt)

  10.03.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von tröpfchen vom 10.03.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Tröpfchen, lögisch, durch NaHypochlorite wird das Wasser nicht aufgehärtet, auch nicht "nicht nennenswert", ich habe mich da nicht klar ausgedrückt. Was das Ozon betrifft, stimme ich dir ebenfalls zu, leider ist es aber für ein normales Wohnhaus nicht praktikabel, und der Umgang mit einer Ozonanlage ist auch nicht ganz einfach.
Gruß Bernhard
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.03.2011

Hallo Bernhard,

meines Erachtens ist Ozon das effektivste Desinfektionsmittel und auch das unschädlichste, zumal wenn man die Reaktions- und Zerfallsprodukte mit berücksichtigt.

Mit Natriumchlorit kann man kein Wasser aufhärten. Die Härte eines Wassers wird durch dessen Gehalt an Magnesium- und Calciumionen bedingt. Und solche sind in NaClO2 nicht enthalten.

Gruß aus der Pfalz
Tröpfchen
Bernhard Schmitt
berndschmitt1aol.com
(Mailadresse bestätigt)

  09.03.2011

Hallo Bernhard,

"Meine Frage: Wäre es denn nicht möglich, bei Grundwasser mit sehr niedrigem pH-Wert direkt eine Natriumchloritlösung zuzudosieren und damit gleichzeitig den ph-Wert (bzw. die Wasserhärte) zu erhöhen und eine Desinfektion durchzuführen?"

Es ist grundsätzlich möglich, dadurch ändert sich in dem behandelten Wasser weder der pH Wert noch die Gesamthärte nennenwert. Dafür gibt es z.B. Entsäuerungsfilter, die gleichzeitig die Geamt- und Karbonathärte anheben. Um welchen Betrag, hängt davon ab, wieviel freie Kohlensäure in dem Wasser ist.

Gruß Bernhard




Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas