Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Algenbewuchs in Wasserflaschen
Gast (M.B.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.10.2010

Wir holen unser Trinkwasser von einer Quelle (Stift Neuburg, Heidelberg), die regelmäßig bzgl. Trinkwasserqualität untersucht wird. Das Wasser füllen wir in Ballonflaschen bzw. 2l-Wasserflaschen ab. Aus diesen Flaschen trinken wir nicht. Wir reinigen sie auch bisher nicht mit Geschirrspülmittel, sondern schwenken sie vor jeder Neubefüllung, also einmal die Woche, aus. Nun hat sich auf dem Boden der 2l-Flaschen, die seit ca. 1 1/2 Jahren im Einsatz sind, ein ganz leichter, grüner Belag gebildet.
Ich habe kochendes Wasser in eine Flasche gefüllt, ein bisschen Spüli dazugegeben und geschüttelt. Den grünen Film hat das nicht beeinflusst. Mit einer Flaschenbürste bekomme ich den Grund auch nicht gereinigt.
Was bedeutet das für uns? Können wir diese Flaschen weiterverwenden? Und wenn nicht, heißt, das, wir sollten alle paar Monate die Flaschen ersetzen? Ballonflaschen sind nicht wirklich günstig. Ist das Wasser überhaupt ok? Oder würdet Ihr meinen, die Algen sprechen gegen die Wasserqualität?
Vielen Dank für Eure Einschätzungen!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Taucher 44)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.02.2011

Eine wirkliche Lösung......

Edit Moderation: Hallo Taucher, das letzte mal habe ich ihren Beitrag einfach gelöscht.
Heute schreibe ich hinein und nehme den URL heraus. Hier ist keine allgemeine Werbeplattform sondern ein Forum mit Spielregeln.

Lothar


Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Martina Schulz
(Mailadresse bestätigt)

  12.10.2010

Hallo M.B. ,
das Problem kenne ich von der Trinkflasche des Meerschweinchens meiner Tochter. Auch wir haben versucht, das Ganze mit Spüli oder in der Spülmaschine zu entfernen, leider hat  nichts von beidem geholfen.
Letztendlich haben wir die Flasche wöchentlich mit einem Papiertuch ausgewischt und gründlich durchspült. Etwa einmal im Jahr haben wir dann eine neue schicke Flasche ausgesucht, bei der meine kleine Tochter immer viel Spaß hatte. Ihr war das <a href="http://www.7trends.de" target="_blank">neue Design</a> der Flaschen immer sehr wichtig und das Schweinchen hat sich an einem langen Leben erfreut.
:)

Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.10.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 11.10.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar das mit den Steinchen mussten wir in unserer  Jugend auch machen,damals waren Flaschen  noch Mangelware.
Damals  hatte die Krämerin noch die Zuckerl in  Blechdosen zum  Verkauf gelagert  wolte man  Zuckerl kaufen dann drehte diese ein Stanizel aus Zeitungspapier in welches diese die Zuckerl füllte .Diese Dosen  mustte sie  zur Neufülung wieder zurückgeben,nur wen eine  einmal zu stark verrostet war, konnte sie diese verkaufen .
mfg sepp
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  11.10.2010

Hallo,

die Sporen der Algen kommen aus der Umgebungsluft und in den seltensten Fällen aus einer Quelle. Es ist eine reine Zeitfrage, bis die sich in so einer Flasche dann ansiedeln.Ohne Licht sollte das Wachstum langsamer sein; also dunkel lagern.
Genau genommen ist das eine Frage der Optik. das frische Wasser wird dadurch nicht grün. Vielleicht die Flaschen schön anmalen. Oder beim Reinigungsversuch zusätzlich zum Reinigungsmittel kleine Steinchen oder groben Sand mit hinein tun um die Schicht unter schütteln abzutragen.

Gruß Lothar
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.10.2010

Hallo M.B  mit Küche Spülmittel kann man keine Algen abtöten  Chlor,Ätznatron sind dazu geeignet.Soweit fürs erste  es kommen sicher noch bessere Antworten  mfg    sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas