Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > sonstiges
Woher die Luft
Gast (sepp schick)
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.08.2010

Hallo zum  Bergwerkunglück    in Chile frage ich mich, woher diese in 700 m tiefe mit  Luft  versorgt wurden 33 Mann benötigen in 17 Tagen einiges  an  Sauerstoff.Daran dass noch einiges passieren kann bis diese wirklich gerettet sind steht außer  Zweifel  zumindest wen man   an die Zeit genannte Zeit     denkt.      mfg sepp



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.08.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 24.08.2010!  Zum Bezugstext

Hallo eine meue Meldung vom Bergwerkunglück aus Chile.
Die 33 Männer sollen bei ihrer eigenen Rettung mithelfen: Sie müssen das hinabfallende Geröll – immerhin bis zu 4.000 Tonnen - selbst wegräumen  immerhin an  die 2000 m³ wohin  damit ist da doch auchdie Frage .  Ob man bei der Menge nicht doch etwas übertreibt.Irgendwo ist bei dieser Meldung doch der Wurm drinnen.
mfg sepp
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  24.08.2010

Hallo Sepp,

die Leute konnten sich in einen Schutzraum flüchten, der sicher auch eine Be- und Entlüftung hat, welche mit dem Stollensystem verbunden ist. Das ist ja nur teilweise eingestürzt und hat ein riesiges Volumen.

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas