Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
verschwindet Grundwasser wg. Steinbruch?
Gast (J. S.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.08.2010

Hallo,
wir haben einen Brunnen (1985 gebohrt)Pumpe bei 50 m, der bis vor ca. 3 Jahren ausreichend Wasser führte. Leider ist dies nicht mehr der Fall. Die Nachbarn haben 30 m weiter einen Brunnen mit 64 m und keine Probleme. Evt. spielt eine Steinbrucherweiterung in der Umgebung eine Rolle - meine Frage ist
1. wo kann man Daten über Grundwasserspiegel usw. im Raum NRW Dortmund finden?
2. sollten wir den Brunnen erst durchspülen lassen bevor wir einen neuen bauen?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.08.2010

Hallo  J. S."! ob der Steinbruch schuld ist  kann auf Grund  deiner    dürftigen   Angaben   niemand im Forum  beantworten  und selbst  bei "guten " Angaben  schwierig  .    Wen der Nachbarsbrunnen  14 m tiefer  ist kann  es   durchaus sein  dass bei diesem der Steinbruch keinen  Einfluss auf den  Brunnen hat.wen etwa ein  Steinbruch  o.ä.   erweitert wird dan gibt  es normalerweise Genehmigungsverfahren  bei denen auch das Wasserreicht der Brunnen der Umgebung einbezogen werden.Bei  uns Österreich ist die erste Anlaufstelle für so etwas das Gemeindeamt bzw die Bezirkshauptmannschaft    Abteilung Wasserrecht.
  mfg sepp    
PS Neubau meist nicht nötig, man kann ja  meist tiefer bohren.   mfg sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas