Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserverbrauch / Zähler / Rohrbruch
All New!! Wasserverbrauch verdreifacht !!
Matthias Schwarz
(Mailadresse bestätigt)

  28.07.2010

Sorry, dieses Thema kommt hier leider öfter vor, jedoch benötige ich Hilfe zur Aufklärung, denn ich möchte nicht so schnell gegen meinen Vermieter klagen - denn er ist wirklich ok.
Sachlage:
Ich bin seit 1.1.2009 Mieter einer Wohnung mit ca. 90qm (relativer Neubau), alles so weit Tip Top. Jetzt habe ich die Wasserabrechnung für 1.1.-31.12.2009 erhalten - schlappe 200qm Wasser für einen 2 Personenhaushalt, welche sich beide in Vollbeschäftigung befinden, und eigentlich nur zum Schlafen zu Hause sind. Es gibt eine Gesamtwasseruhr, welche auch korrekt die Summer der Einzeluhren anzeigt. Gesamtwasserverbrauch im gesamten Objekt  (10 Wohnungen mit ca. 25 Bewohnern) 720qm Wasserverbrauch, von denen wie gesagt 200qm auf mich entfallen.
In vergleichbaren Wohnung zuvor, lag unser Verbrauch bei ca. 60-70qm (seither habe sich technische Geräte nicht zum Nachteil geändert). Ich habe keinerlei Erklärungen dafür. Zur Zeit notiere ich wie blöd täglich die Zählerstände, kann allerdings nicht ungewöhnliches entdecken.....hat jemand genug Phantasie um einen Grund hiefür zu nennen ?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
Bernhard Janßen
wasserneuvrees.de
(Mailadresse bestätigt)

  29.07.2010

Haben Sie den Zählerstand beim Einzug in die Wohnung selbst abgelesen?
Matthias Schwarz
(Mailadresse bestätigt)

  28.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Fred vom 28.07.2010!  Zum Bezugstext

Die Gasetagenheizungstherme hat einen Schlauch (mit Absperrhahn) und einen Wasserhahn. Um die Heizungsanlage von Zeit zu Zeit etwas nachzufüllen, muss ich beide Hähne offnen. Die Menge die ich Nachfüllen muss, bewegt sich jedoch bei maximal 1 Liter pro Monat.
Matthias Schwarz
(Mailadresse bestätigt)

  28.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Fred vom 28.07.2010!  Zum Bezugstext

Ich habe eine Gasetagenheizung !!
Matthias Schwarz
(Mailadresse bestätigt)

  28.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Janßen vom 28.07.2010!  Zum Bezugstext

Ich wohne im 2. Stock !!!
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.07.2010

Hallo Matthias,

habt Ihr für Eure Wohnung eine eigene Heizungsanlage / Warmwasserbereitung ? Es könnte sein, dass dort evtl. ein Überdruckventil nicht mehr richtig funktioniert bzw. nicht mehr vollständig schließt. Wenn dieses Ventil mehr oder weniger direkt an den Kanal angeschlossen ist, wird man evtl. nicht auf Anhieb feststellen, dass dort Wasser verloren geht.

Grüsse und weiter viel Erfolg

Fred
Bernhard Janßen
wasserneuvrees.de
(Mailadresse bestätigt)

  28.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Matthias Schwarz vom 28.07.2010!  Zum Bezugstext

Könnte ein Wasserhahn außerhalb der Wohnung mit an deiner Uhr angeschlossen sein, und jemand hat im Sommer den Rasen bewässert?
Matthias Schwarz
(Mailadresse bestätigt)

  28.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 28.07.2010!  Zum Bezugstext

Ablaufschlauch der Waschmaschine ist ok, auch ist eine entsprechende Schlaufe da. Ist eine moderne Bauknecht ÖKO, die jammert sofort, wenn zu viel Wasser gezogen wird. Laut meiner Frau dauert der Wasserzulauf beim Starten und im Betrieb der Maschine nicht lange. Maschine läuft eigentlich nie unbeaufsichtigt.
Auch bei den Toiletten läuft kein Wasser - außerdem denke ich mal, dass eine tröpfelnde Toilette kaum über 100qm im Jahr verballern kann.
Ich war gestern der Meinung eine Veränderung am Zählerstand notiert zu haben, OHNE das der Wasserhahn in der Küche geöffnet wurde - aber vielleicht der der Mieterin unter mir ...kann so etwas sein ? habe ich das Recht die Verbrauchswerte aller Mieter einzusehen, um evtl. jemanden zu finden der einen extrem niedrigen Verbrauch hat ( ..weil ich es ja bezahle) ?
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  28.07.2010

Hatten wir vor Kurzem so einen Fall. Schau gleich mal nach, ob euer Ablaufschlauch von der Waschmaschine versehentlich ohne die Schlaufe bis fast auf Maschinenhöhe verlegt wurde. Bei den meisten Maschinen läuft dann unkontrolliert viel Wasser weg. Die andere Variante ist oft ein knapp eingestellter Schwimmer im Toilettenspülkasten, welcher kontinuierlich Wasser  weglaufen lässt. kann man bei genauem Betrachten in der Toilettenschüssel beobachten. Kann aich eine Gästetoilette sein, wo es unbemerkt dauernd läuft.

Wenn der Wasserzähler sonst still steht, dann ist so ein Fehler eher bei einem Verbraucher wie der Waschmaschine zu suchen.

Gruß Lothar



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas