Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Wasserdurchsatz des Hauswasseranschlusses erhöhen
Gast (Benjamin Horn)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.04.2010

Hallo,

ist es in irgendeiner Weise möglich, den Wasserdurchsatz meines Hauswasseranschlusses (Gartenwasserhahn) zu erhöhen?

Im Moment liefert dieser 650l/h. Für mein Gartenbewässerungssystem benötige ich jedoch 3000l/h. Meine Brunnenpumpe schafft mehr, jedoch kann ich nicht mehr  mit diesem Wasser bewässern, da es sofort braune Rostflecken gibt.

Mit einer Pumpe erhöht man ja angeblich nur den Druck?!

Vielen dank im Voraus!
MfG Benny



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  21.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von tröpfchen vom 21.04.2010!  Zum Bezugstext

Eine Pumpe würde nur den Druck erhöhen. Somit könntest du dann die maximale Fördermenge die deine Leitung hergibt z.B. bei 6 bar fördern. Das würde fürs Beregnen Sinn machen. Allerdings muss erst die von Tröpfchen genannte Problematik betrachtet werden.
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.04.2010

Hallo Benjamin,

für unsere Gegend wäre es ungewöhnlich, wenn der (Trinkwasser-) Hausanschluss nur 650 l/h Wasser hergibt. Ist das bei dir in der Tat so oder lässt deine Gartenwasserleitung nur diese Menge durch?

Wenn du wissen willst, was dein Hausanschluss durchlässt, solltest du in einem Versuch von ca. 1-2 Minuten alle verfügbaren Entnahmestellen öffnen und dabei den Durchfluss messen. Sind dies in der Tat nur 650 l/h, wären Vordruck und Hausanschluss-Nennweite von Interesse.

Wenn deine Gartenwasserleitung der Engpass ist, solltest du dazu einige Daten (Länge, Nennweite)liefern.

Gruß aus der Pfalz
Tröpfchen



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas