Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
kreiselpumpe entlüften
Andreas Fränzel
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2010

Hallo , vielleicht hört sich diese Frage echt blöd an , aber , wie wird eine heute handelsübliche Kreiselpumpe richtig entlüftet?
An der Pumpe selbst ist klar aber wie verhält es sich mit der Saugleitung?




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Andreas Fränzel
(Mailadresse bestätigt)

  13.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von pumpe vom 08.04.2010!  Zum Bezugstext

Vielen Dank "Pumpe". Ich habe echt Stunden lang davor gesessen um die Sache zu entlüften. Schade das mich deine Tips nicht früher erhalten habe. Blöder Weise muß ich noch immer ein mal am Tag entlüften. Irgend wo wird wohl noch Nebenluft gezogen , oder das Rückschlagventil hat eine Macke.
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.04.2010

Hallo
zum Aufbau der Anschlüsse
direkt am Brunnen ein Rückschlagventil montieren
(Damit die Wassersäule nach dem abschalten der Pumpe nicht abreist)
eine Saugleitung zwischen Rückschlagventil und Pumpe Vakuum-dicht installieren
Saugleitung und Pumpe mit Wasser füllen
Druck-seitig einen Schlauch anschließen und ca. 1,5m vertikal nach oben festlegen
(Durch den vertikalen Druckschlauch kann die Pumpe die geförderte Luft abspalten und das Wasser zurück in die Pumpe fallen damit hat die Pumpe genügen Wasser zur Verfügung um in der Lage zu sein den Brunnen und die Saugleitung Luft- leer zu pumpen)
Pumpe einschalten und ca. 3 bis 6 Minuten ununterbrochen laufen lassen und aufpassen das die Pumpe dabei nicht warm wird
Wenn jetzt Wasser von der Pumpe gefördert wird ca. 10 Minuten Das Wasser bei größte möglicher Entnahme laufen lassen damit das abgestandene Wasser ab gepumpt wird
Dann pumpe ausschalten den Druckschlauch demontieren
( ist alles in Ordnung sollte der Druck Anschluss der Pumpe voll mit Wasser stehen ist das Rückschlagventil kaputt wird das Wasser in den Brunnen zurücklaufen und die Pumpe langsam entleert
also bleibt das Wasser im Druck Anschluss der Pumpe stehen kann die Druckleitung  angebaut werden und die Pumpe ist betriebsbereit
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas Fränzel vom 31.03.2010!  Zum Bezugstext

Dann befüllst trotzdem alles mit Wasser(bis zum Ventil)und schaltest die Pumpe an. Wenn sie halbwegs Geld gekostet hat und selbstsaugend ist, saugt sie sich das Wasser an.
Andreas Fränzel
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von tröpfchen vom 31.03.2010!  Zum Bezugstext

Danke dir. Leider habe ich kein solches Ventil. Habe lediglich oben ein Rückschlagventil.
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  31.03.2010

Hallo Andreas,

an meinem Gartenpümpel ist am unteren Ende des Saugschlauches ein Fußventil (Rückschlagventil). Das lässt nur Wasser in Richtung Pumpe durch. Also fülle ich über den Druckstutzen der Pumpe Saugschlauch und Pumpengehäuse mit Wasser, schließe den Druckschlauch an und schon kann es mit der Pumperei losgehen.

Hoffe, dass es bei dir genauso funktioniert.

Gruß aus der Pfalz
Tröpfchen



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas