Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Kalk trotz weichem Wasser
Gast (Florian Albrecht)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.03.2010

Hallo,

ich hab aufgrund einer Spülmaschinenanschaffung meinen Wasserversorger nach dem bei mir vorliegenden Härtegrad gefragt, und 1,25 CACO und Härtegrad 1 zur Antwort bekommen. Es soll sich um sehr weiches Quellwasser handeln.
Diese Angabe hat mich überrascht, denn mein Bügeleisen möchte alle 2Liter Wasser den Entkalkungsstreifen gereinigt haben. Dieser Streifen ist aus Metall und gehört zum Entkalkungsgenerator des Bügeleisens, hieran haftet der Kalk an.
Laut Bügeleisenhersteller, sollten bei sehr hartem Wasser 4-6Liter Intervalle zum Reinigen eintreten, nicht aber 2 Liter.
Kann mir jemand dieses Phänomen erklären?
Kalk trotz weichen Wassers?
Vielen Dank!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Heiner Grimm
(gute Seele des Forums)

  22.03.2010

Hallo Florian,

wenn Dein Wasser tatsächlich sehr hart sein sollte, dann würdest Du es merken: Beim Tee kochen bilden sich dann die berüchtigten büschelförmigen Kristalle, und der Tee schmeckt den meisten Leuten nicht.

Könnte schlicht Dein Bügeleisen etwas Falsches anzeigen? Was "sagt" es denn, wenn es mit dest. Wasser (oder z.B. mit Leitungswasser/Destwasser 1:1) betrieben wird? Verlängert sich das Intervall dann entsprechend?

Was passiert denn sonst in der Wohnung? Muss man ständig hinter hässlichen Kalkflecken in Dusche, Küche etc. hinterherputzen? Was passiert mit der Kaffeemaschine, dem Wassererhitzer, Tauchsieder etc. (soweit vorhanden)? Und die Spülmaschine?

Grüße, Heiner


Gast (sepps)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.03.2010

Hallo  Florian vielleicht war die Auskunft unabsichtlich    falsch.Also nochmals fragen. Wen es sich um eine grosse Wasserversorgung handelt ist es auch möglich, dass man das Wasser aus div . Quellen    Brunnen   bezieht  das Wasser wird wen möglich aus aus den  Verschiedenen  Quellen   zusammengemischt    /verschnitten   um   Wasser mit durchschnittlichen Wert zu erreichen, manchmal ist dies allerdings nicht möglich.  So dass der Versorger Wasser mit verschiedenen Kalkgehalt abgibt und  es bei dir  dadurch zu einer falschen Auskunft kam .    
mfg sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas