Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
brunnen tierhaltung
Gast (oliver kelch)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.03.2010

wir betreiben eine hobbytierhaltung auf einem aussiedlerhof mit brunnenversorgung . der hof wurde jahrzente zur rinderhaltung genutzt ohne probleme . wir halten nur pferde + schafe ohne gülleanfall.jetzt hatten wir durch schneeschmelze eine brunnenverunreinigung in folge dessen will das gesundheitsamt ins die tierhaltung in nähe des brunnen untersagen obwohl seit 45j vorhanden - wer hat da erfahrung ??? eventuel nutzung nur noch als brauchwasser ??



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Walter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.03.2010

Hallo Oliver
Wolfgang hat schon das wichtigste mitgeteilt, würde jedoch auch mal in den Brunnen schauen ob die Wandung bis zum Wasserspiegel trocken ist oder ob es oberhalb einen Wassereintritt (durch schadhaften Beton usw.)gibt. Ferndiagnose ist immer schwierig da es unzählige Möglichkeiten einer Verunreinigung gibt.
lg
Walter
Gast (Wolfgang Reuter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.03.2010

Hallo Oliver,
der unmittelbare Einzugsbereich um den Brunnen sollte nicht beweidet oder von Tieren betreten werden, da hierdurch z.B. die Grasnarbe zerstört und verkotet wird. Bei Niederschlägen werden dann die Ausscheidungen der Tiere in den Untergrund, das Wasser eingeschwemmt und führen somit zu einer fäkalen Verunreinigung des Wasser. Nachweis von E-Coli, coliformen Keimen usw. Am besten deshalb um den Brunnen bzw. Fassungsbereich eine Umzäunung anbringen damit durch die Tiere keine oder zusätzliche Verunreinigung des genutzten Wassers stattfinden kann.
Ich würde mich hier durchaus von der Überwachungsbehörde beraten lassen.
Gruß Wolfgang



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas