Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > sonstiges
Wassergeld bereitstellungs gebühren
Gast (Renate Horch)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.03.2010

Hallo habe da mal eine frage !habe für mein Haus was seit 2,5Jahren leer steht eine wasserabrechnung von 112,93€bekommen es ist aber kein verbrauch in diesem haus gemessenworden auf nachfrage bei der Stadtverwaltung sagte man mir das sei die gebühr für die Wasserbereitstellung !!!!????es fällt nur auf da ich kein wasser verbrauch hätte haben sie schon mal davon gehöhrt oder kann mir jemand sagen ob das berechtigt ist ? ich bedanke mich im voraus und wünsche einen schönen tag



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (sepps)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.03.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von tröpfchen vom 13.03.2010!  Zum Bezugstext

Hallo bei der el. Energie ist es ebenso.Als ich mein  Eltenhaus einmal  2 Monate nicht vermietet hatte gab  es trotz eines Verbrauches von nur 2 KW eine saftige Rechnung Bereitstellungsgebühr /Mindermengenzuchlg .Ich müsste nachsehnen aber so weit  ich mich noch daran errinnere hat das Kw wir hatten damals noch Schilige an die 20 ATS   <also fast 2 € gekostet.
mfg sepp
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.03.2010

Hallo Renate,

die jeweilige Vorgehensweise bez. Wasserbereitstellungsgebühr, Grundgebühr ... (oder wie auch immer man das nennt) regelt der Wasserversorger üblicherweise in seinen Anschlussbedingungen. Also mal nachsehen was da für euch drinsteht.

Grundgebühren auch bei keiner Wasserabnahme zu verrechnen, halte ich für legitim. Die Wassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung müssen doch - auch für dich trotz keiner Abnahme - aufrecht erhalten (d. h. gewartet, repariert, bezahlt ...) werden. Hier nur zwei Beispiele: Du könntest schon übermorgen auf die Idee kommen, dein Anwesen wieder zu beziehen. Und dann willst du doch Wasser, möglichst sofort und in garantiert einwandfreier Qualität. Oder was ist, wenn die leere Hütte morgen brennt? Doch wohl nicht abfackeln lassen? Nein, dann braucht es Wasser zum löschen. Und die Feuerwehr nützt üblicherweise das Trinkwassernetz zur Löschwasserversorgung.

Gruß aus der Pfalz
Tröpfchen



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas