Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Destilliertes Wasser - Geräte
lstya
(Mailadresse bestätigt)

  12.12.2009

Kennt jemand gute Geräte zur Aufbereitung von dest. Wasser, ohne Plastik.
LG
lstya



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  12.12.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepps vom 12.12.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp,

so lange das Wasser in seinem Origimalbehälter aufbewahrt wird und verschlossen gehalten wird kannnst du das beliebig lagern. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass einfache PE-Behälter ohne die sogenannte Sauerstoffbariere für eine sehr lange Zeit ungeeignet sind. Dort würde sich das Wasser allmählich mit O2 anreichern. Wasser an sich ist ja eine recht stabile Geschichte, welche erst durch Verschmutzungen mit organischen Stoffen vergammeln kann.

Wenn ich mir die Augen ausspüle nehme ich das normale Wasser von der Leitung. Entzündete Augen behandle ich mit 0,5 prozentigem Borwasser. Gibt es übrigens in Deutschland als Augentropfen nicht mehr. Wie sieht das bei euch in Österreich aus ? In GR gibt es die noch unter dem Namen Septobore. Wer also auf die Idee mit dem destillierten Wasser kam ist mir leider nicht geläufig.

Gruß Lothar
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.12.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 12.12.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar  die zur Destillation von Wasser benötigten Geräte würden  sich ach zur  Herstellung von "Hochprozentigen"  eignen.Dazu gibt es auch Vorschriften.Diese Geräte werden auch vom Finanzamt verplombt gibt es da Vorschriften ab welcher Größe dies der Fall ist.
Da ich schon beim Wasser bin die Frage:
Bei Staub  in den  Augen soll man diese mit  destilliertem Wasser   spülen ,   habe ich mal gelesen.
Ist ist dazu  auch das  destillierte Wasser   entmineralisiert  chemisch rein nach VDE 510   geeignet   Wie man dieses in den  Baumärkten  billigst bekommt ?  Wie sieht es mit der Lagerfähigkeit vom  destilliertem Wasser  etwa von einer Apotheke aus ?  mfg sepp
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  12.12.2009

Hallo Istya,

das eleganteste Gerät ist da mit Sicherheit ein Vakuum-Rotations-Verdampfer, welchen man sich manchmal günstig bei ebay aus einer Laborauflösung an Land ziehen kann.
Das Vakuum ist nicht unbedingt erforderlich. Der Witz der Sache ist der im Temperiertopf rotierende Kolben, welcher mit dem durch die Rotation entstehenden Flüssigkeitsfilm eine deutlich höhere Oberfläche zum Verdampfen aufweist und somit auch einen höheren Durchsatz liefert. Ansonsten mit entsprechenden Glasteilen aus dem Laborbedarf eine normale Destille zusammenstellen. Der aufgeheizte Kolben wird in beiden Fällen von den im Wasser befindlichen Mineralien eingesaut und muß von Zeit zu Zeit gereinigt oder ausgetauscht werden. Bei beiden Methoden benötigt man Kühlwasser für den Kühler. Also vom Prinzip her einen Dampferzeuger mit einem nachgeschalteten Kondensator und einem Sammelbehälter für das Wasser.

Gruß Lothar



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas