Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31300 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Gemeinsamer Anschluss Doppelhaus
StefW
(Mailadresse bestätigt)

  14.05.2009

Hi Leute,
ich bin neu hier im Forum auf Wasser.de, hab die Seite beim Suchen gefunden, und glaube, dass meine Frage hier ganz gut aufgehoben ist..

Also es geht um folgendes: In der letzten Woche ging bei uns im Haus plötzlich das Wasser nicht mehr. Nach kurzer Zeit haben wir dann herausgefunden, dass der Nachbar (es ist ein Doppelhaus aus den 1950er-Jahren) einen Wasserrohrbruch hatte, und das Wasser abgestellt hat. Zuerst waren wir dann auch etwas perplex, wieso das dann auch uns betrifft, wir sind aber dann recht schnell darauf gekommen, dass es für beide Haushälften nur eine gemeinsame Zuleitung gibt, die praktisch bei unserem Nachbarn ins Haus kommt, und von dort dann weiter in unser Haus läuft.

Jetzt haben wir uns überlegt, mal auf der Gemeinde nachzufragen, weil so ganz zeitgemäß ist ja das ja wohl nicht mehr, dass man keinen "eigenen" Wasseranschluss hat oder? Und viele von den umliegenden Bewohnern (sind alles die gleichen Doppelhäuser) haben das in der Vergangenheit auch schon umbauen lassen.

Jetzt haben wir uns überlegt, dass wir das ja auch mal in Angriff nehmen könnten. Nur vermutlich ist das ja nicht grade billig sich einen Wasseranschluss legen zu lassen. Weiß jemand, ob man da auch die Gemeinde irgendwie in die Pflicht nehmen kann? Ich vermute ja mal eher, dass die Kosten bei uns hängen bleiben!?

Wäre schön, wenn jemand was dazu sagen könnte, bzw. vielleicht Erfahrungen aus einer ähnlichen Situation hat..

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Gruß
Stefan



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.05.2009

Hallo Stef   es muss wahrscheinlich keine extra Zuleitung errichtet werden sicher gibt es da die Möglichkeit am dass "gemeinsamen" Wassereingang  die Leitungen  aufgeteilt undn zwei  Absperhähne montiert werden so das der Nachbar ohne weiteres absperren kann wenn er einen Wasserrohrbruch hat,ich nehme doch stark an dass auch zwei Wasserzähler vorhanden sind .Also  etwas nachdenken und dann einenn  Fachmann   beauftragen



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas