Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Fehler beim Brunnenausbau ?
Gast (Thomas Walter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.05.2009

Hallo

Wir haben einen Brunnen bohren lassen, der vor dem Ausbau ca. 2ltr/sec Wasser gebracht hat. Da die Brunnenbauer nicht genügend Quarzkies dabei hatten, wollten Sie am nächsten Tag noch welchen mitbringen.Bis der Bohrmeister kam, hatten die Arbeiter Sand statt Kies ins Bohrloch gefüllt. Danach stand Wasser über der Sandsperrschicht. Nun bringt der Brunnen nur noch 0,4ltr/sec. Was tun?

Gruß Thomas



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.05.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thomas vom 06.05.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Thomas dann muss es wohl so sein das genau diese 2 Meter welche andertags mit Sand verfüllt wurden die Hauptlieferschicht des Wassers   gewesen  ist  oder war , schon zum Teil zugeschwemmt waren.da ja weiter unten deinen Angaben zur Folge  alles fachgerecht gemacht  wurde
mfg sepp
Gast (Thomas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.05.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sespp s vom 06.05.2009!  Zum Bezugstext

Ja
Gast (sespp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.05.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thomas vom 06.05.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Thomas was dieses schon vor dem   Pumpversuch mit Kies verfüllt?
mfg
sepp
Gast (Thomas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.05.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 06.05.2009!  Zum Bezugstext

Das Brunnenrohr war mit Kies Verfüllt, die wollten nur noch ca. 2 m mit Kies auffüllen, um dann mit Sand und Ton abdichten.
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.05.2009

Hallo Thomas allzu gut wurde da nicht gearbeitet durch  das ab pumpen  ohne Kies  zieht es den Sand an das Rohr und zum    zweiten ist zu befürchten    dass wenn die Bohrung nicht sofort hinterfüllt wird durch den starken wasserzufluss zugespült wird .
Gast (Thomas Walter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.05.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 06.05.2009!  Zum Bezugstext

Hallo

Die Pumpe war natürlich im Kunststoffrohr.

Thomas
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  06.05.2009

Wie kann man einen Brunnen denn vor dem Ausbau abpumpen? Wurde die Pumpe in das Bohrloch gehangen oder in das Kunststoffrohr, aber ohne Filterkies?



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas