Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Kennt jemand Ferrosill 8125
Gast (Herbert Luidolt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.04.2009

Hallo in die Runde,

leider hat die SuFu nicht ausgespuckt. Nach 1 Stunde lesen konnte ich nur wenig zu meinem Anliegen im Forum finden. Sorry also wenn ich gleich mit einer Frage hier hereinplatze, vielleicht wurde das Thema auch schon behandelt und ich habe nur nicht die richtigen Stichworte eingegeben? Also hier um was es geht:

Wir haben Wasser mit einer Gesamthärte von 12,0 und einen Anteil von 9,52 Carbonhärte. PH Wert 7,18 Leitfähigkeit 694.

An einer Wasserversorgung hängen 35 Wohnungen (Gesamtverbrauch ca. 3700 m3), wobei viele der Bewohner sich weicheres Wasser wünschen. Eine Enthärtung mit Ionenaustauschverfahren ist wohl denkbar, abe auch nicht wirklich notwendig (Kosten). Es wurde uns eine Nachbehandlung mit einem Härtestabilisierenden Mineralstoff, Ferrosil 8125 (kommt vermutlich von Henkel) empfohlen.

Was meint ihr dazu bzw. kennt jemand das Produkt Ferrosil und taugt es was. Gibt es andere die Gleichwertig oder besser sind bzw. ein gutes Preis- leistugverhältnis haben.

Einige Bewohner bemängeln auch braunes Wasser, wir haben Eisenrohre, scheint daher wohl Rost zu sein, vielleicht kann man mit einer passenden Anlage sogar beide Probleme beheben?

Besten Dank schon mal für jede Info.

gruß, Herbert



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Bernhard Schmitt
berndschmitt1aol.com
(Mailadresse bestätigt)

  02.04.2009

Hallo Herbert,

es scheinen hier zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden zu wollen: Härtestabilisierung und Korrosionsschutz. Die Härtestabilierung mit Phosphatdosierung ist recht einfach und auch wirksam bis zu einer Wassertemperatur von ca. 60 °C. Der Korrosionsschutz ist da nicht so einfach zu beurteilen. Hier bräuchte man ein paar nähere Informationen, wo denn das braune Wasser kommt: Kalt- oder Warmwasserleitung, häufig durchflossen oder selten betätigt.....
Einfacher ist es, sich telefonisch mit der Thematik auseinander zu setzen. Sende mir deine Telefonnummer an meine e-mail Adresse und ich rufe dich an.
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  02.04.2009

Ferrosil 8125 ist ein phosphathaltiges Produkt welches Trinkwasser als  Korrosions- und Härtestabilisator eingesetzt wird.

Vertrieben wird es durch die BK Giulini GmbH, die die Wassersparte von Henkel übernommen hat.

Es ist aber in jedem Fall ein gutes Produkt. Vom Preis her gehört es wohl zu den teureren Produkten.


Gruß

Rainer Kluth

Gruß

R. Kluth
Gruß

Rainer
Herbert Luidolt
(Mailadresse bestätigt)

  01.04.2009

Hallo nochmal. Das ist mir ein Fauxpas unterlaufen,. es sollte heißen: Ferrosil nicht Ferosill



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas