Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Umwelt > Wasserverschmutzung
Schmutzwasser fließt in die Regenrinne
Gast (Melanie Kernbach)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.10.2008

Hallo.
Ich habe leider ein kleines Problem mit meinem Vermieter. Jedes Mal wenn es stark regnet steht meine Küche unter Wasser. Er sagt imme rnur, das würde daran liegen das ich meinen Abfluß verstopfen lasse.
Nach einigem Hin und Her ziehen wir jetzt aus. leider ist unsere 2 Jahre alte Küche nur noch Schrott. Wollen sie natürlich ersetzt haben. Er sagt seine Versicherung ist nicht zuständig.
Unsere Versicherung sagt aber, da das Wasser von außen kommt, sei es Vermieter Sache.
Mein Anschluß von der Spüle geht direkt durch die Wand in die Regenrinne.
Ist diese Bauweise so in Ordnung?? Ich denke fast nicht. Was kann man tun?
Danke schon mal für die Hilfe.
Habe mal 3 Bilder angehangen, hoffe man kann die sehen.
Wenn es stark regnet sagt der Vermieter übrigends wir sollen die Regenrinne oben aus der Verankerung nehmen, dann würde es nicht passieren.

http://img340.imageshack.us/my.php?image=p1000092pn2.jpg
http://img183.imageshack.us/my.php?image=p1000094yo3.jpg
http://img183.imageshack.us/my.php?image=p1000093xc4.jpg



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.10.2008

Hallo Melanie ich möchte mich nicht dazu äussern ob das  erlaubt ist oder nicht,schließlich könnte es bei auch Ausnahmereglungen geben.Fest steht jedoch folgendes dass eine solche Einleitung untauglich ist zumimdest müsste das Abflußrohr der Abwasch ziemlich schräg nach unten und nicht fast waagrecht in das Fallrohr eingeleitet werden am besten am Boden oder direkt in den Schacht damit es zu keinen Rückstau kommt. Der Vorschlag der Vermieters das Fallrohr bei stätkeren Regen abzunehmen ist völliger Unsínn ,weil dadurch das Wasser auch noch die Hausmauer /das Fenster in Mitleidenschaft gezogen werden dürfte, bei gekipptem Fenster könnte sogar das Wasser durch dieses ins Zimmer  fließen.  
mfg sepp
Ps Damit das Wasser bei abgenommen Fallrohr nicht aus das Haus spritzt nüsste  statt des Fallrohres ein Bogen an der Rinne montiert werden welcher nach aussen gedreht zu montien wäre .Alles in allem aber einem Mieter sicher nicht zumutbar.
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.10.2008

Hallo Melanie,

Wie Möller schon sagte, ist das nicht erlaubt. Frag doch mal Deinen Vermieter, ob es ihm recht ist, wenn Du die Gemeinde auf die unzulässige Fehleinleitung und evtl. somit Gewässerverschmutzung (wenn das Regenwasser in eine Regenwasserkanalisation mündet)aufmerksam machen sollst?
Die Gemeinde wird sich dann schon mit dem Vermieter in Verbindung setzen.
Evtl. hilft ja dieses Argument.

Grüsse

Fred
Gast (Möller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.10.2008

Hallo Frau Kernbach,
solchen Installationen waren und sind entgegen sämtliche DIN. Auch in Vergangenheit war so was nicht erlaubt.
Mit freundlichen Grüßen
Möller



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas