Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Regen- / Brauchwassernutzung
Brunnenwasserabwaschen
Clemens Utermark
(Mailadresse bestätigt)

  29.07.2008

Hallo!

Ich habe einen Brunnen, der aus 7m ansaugt.
Ein Hauswasserwerk ist angeschlossen mit einem Vorfilter und danach befindet sich eine filteranlage.
Diese besteht aus einen polypropylen,aktivkohle und einen keramikfilter. Im moment hab ich aber den keramikfilter rausgenommen, da der druck zu gering war. Meine frage ist jetzt, ob ich das wasser auch zum abwaschen nutzen kann? Erärmt wird das wasser im 5L Speicher.

Danke für eure Antworten.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  30.07.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 30.07.2008!  Zum Bezugstext

Hi,

Vielleicht sollte Clemens erst mal berichten, warum er die Filteranlage angebracht oder anbringen lassen hat.

LG aus GR

Lothar
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.07.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hartmut Schmitt vom 30.07.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Hartmut ein Fiter ist noch keine Gewähr das man dann einwandfreies Wasser hat.Bei Privatbrunnen gibt es bei uns  so gut wie keine Kontrolle ob das Wasser belastet ist.Ich errinnere  mich  als Kind darn dass mann bei manchen Häusern kein Wasser triken wollte weil es geschmaklich "grauslich" war.   mfg sepp
Hartmut Schmitt
hartmutschmitthartmutschmitt.de
(Mailadresse bestätigt)

  30.07.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 30.07.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp,

mit statistischen Zahlen der über 80-jährigen Menschen in Verbindung mit der Wasserzusammensetzung von Wässern, die wir auch nicht 'mal annähernd kennen, zu operieren, halte ich zumindest für sehr zweifelhaft. Wer weiß denn genau, mit welchem Wasser diese Menschen überhaupt umgegangen sind.

Ohne eine Untersuchung wenigstens der wichtigsten hygienischen Parameter würde ich zur Qualität eines Wassers und einer evtl. erforderlichen Filterung keine Aussage machen. Schon die Erkrankung eines einzigen geschwächten Menschen durch unsauberes Wasser wäre mir zu viel.

Viele Grüße

Hartmut Schmitt
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.07.2008

Hallo  Clemens weder an meinem  Geburtswohnsitz noch am derzeitigen  waren/ ist ein  Filter eingebaut.Filter wedenn bei uns nur dann eingebaut wenn das Wasser sandhältig ist   trotz filterfreiem Wasser gibt es bei uns viele mehr als 80 jährige Menschen!
mfg sepp
Gast (Möller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.07.2008

Hallo,
ich wurde den Keramikfilter wieder dran montieren, danach hätte ich keine Bedenken. Solche Filter haben sehr gute Filterwirkung leider auch große Druckverlust. Bitte die regelmäßige Filter-Reinigung nicht vergessen.
Gruß
Möller



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas