Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Kein Druck aus dem Schlauch
Neo Man
(Mailadresse bestätigt)

  06.06.2008

Hallo zusammen,
hab da ´ne frage,
habe die WN 250 von Loewe Wasserknecht, nach langen prubieren hab die pumpe zum laufen gebracht,aber irgendwie kommt da kein druck das wasser pletschas nur so raus .
Kann man das irgenwie einstellen ??

danke
gruß neo



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 10
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  11.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Neo Man vom 10.06.2008!  Zum Bezugstext

Es sollte vor einem Rückschlagventil eingebaut werden.
Wenn du einen Hahn zwischen Pumpe und Kessel hast und es dort zwischen kein Ventil gibt, bau es dort ein.

P.S. Du musst die kleinen Manometer nehmen. Es gibt auch große, aber die haben kein 3/8" Gewinde, welches in den Entleerungshahnanschluss vom Absperrhahn passt.
Neo Man
(Mailadresse bestätigt)

  10.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 10.06.2008!  Zum Bezugstext

Alles klar, vielen dank erstmal, werde mir die tage ein banometer besorgen und ausprobieren und berichten

Soll der manometer zwischen der pumpe und dem kessel, oder irdendwo in der leitung nach dem kessel.Hab da nähmlich 3 hähne
danke neo
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  10.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Neo Man vom 10.06.2008!  Zum Bezugstext

Das Manometer muss an den Wasserkreislauf angeschlossen werden. T-Stück setzen und mit Red.-Stück verkleinern, so das es hinein passt. Wenn du irgendwo einen Kugelhahn oder einen Muffenschieber mit Entleerungshahn hast, kannst du diesen rausschrauben und das Manometer rein. Das sollte passen. Du musst wieder ca. 1,5 Bar auf deinen Kessel durch das Ventil pumpen(Kompressor, Fusspumpe).

Wenn die Pumpe nach nach 45 Minuten immer wieder angeht, hast du irgendwo ein Leck. Wenn du sie auch noch angießen musst, bedeutet das, dass dieses Leck an der Saugseite ist.
Wobei eine Kolbenpumpe mit intakten Manschetten normalerweise nicht befüllt werden muss (Manschetten müssen feucht sein).

Am besten du besorgst dir erstmal ein Manometer und baust es ein. Wenn die Pumpe läuft schaust du mal drauf und sagst uns dann die Einschalt- und die Ausschaltwerte.
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  10.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Neo Man vom 10.06.2008!  Zum Bezugstext

o oh, das war nicht gut, Neo Man :-(

das kleine Ventil ist zum Auffüllen des Membranbehälters mit Gas, meist Stickstoff. Typisch ist dann das Fehlerbild, Pumpe schaltet sich in größeren Abständen kurzzeitig ein.

Ursprünglich wird wohl nur der Druckschalter verstellt gewesen sein. Ich denke es wird Zeit, dass da ein Fachmann vor Ort zu Rate gezogen wird.

Viel Glück
Wilfried
Neo Man
(Mailadresse bestätigt)

  10.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 08.06.2008!  Zum Bezugstext

Hallo
hab dort keinen manometer,wo wird der angeschloßen an den roten kessel, vorne vor an der kleinen ventilschraube ?
Wo ich die schutzkappe abgemacht habe von den ventil, ging luft raus, jetzt ist dort keine luft mehr.
Kommt da ein normaler manometer, habt ihr vieleicht ei  n bild oder so ?


Wenn ich die pumpe ausschalte und am nächsten tag anmache gibts wieder kein wasser mehr, muß die leitung wieder mit wasser voll machen, dan gehts wieder.
lass ich die pumpe immer angeschloßen, geht die immer alle 45 min für ca. 5 s an.
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 08.06.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Hab vegessen zu schreiben wenn der Pumpenmotor direkt angeschlossenn wird dann bei vorhandenseins eines Motorschutschalters  diesen  keinesfalls funktions machen sonst kann dir de Motor durchbrennen . mfg sepp
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  08.06.2008

Entweder hast du einen Windkessel oder einen Membrankessel. Wenn dein Kessel rot ist, wird es wohl ein Membrankessel sein. Irgendwo muss ein Manometer sein. Wenn nicht, musst du es nachrüsten. Wenn die Pumpe einschaltet, sollte der Druck auf dem Manometer bei 2-2,5 Bar stehen. Wenn sie ausschaltet, sollte der Druck bei 3,5 Bar sein.
Wenn du nun den Wasserhahn aufdrehst und der Druck sofort und zügig sinkt, ist zu wenig Luft auf dem Kessel oder die Membran ist kaputt.

Wenn die Pumpe keine 3,5 bar bringt, solltest du die Manschetten austauschen.
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Neo Man vom 07.06.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Neo Man passiert das an und auschalten  ohne dein zutun wiederkehrend ? dan kann es am Druckschalter liegen und auch darann dass keine Luft imm Kassel ist .Wen diese ständig schaltet wie sol es da zu einer brauchbaren Förderleistung kommen hast du das Manometer angesehen wen die Pumpe ein und ausschaltet. Kannst du die Pumpe auf Dauerlauf schalten oder diese  direkt anschließen .(Direkt Strom auf sas Klemmbrett legen Wasserhahn dabei geöffnet lassen  mfgsepp
Gast (Neo Man)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 07.06.2008!  Zum Bezugstext

ja zum laufen heißt, am anfang kam kein wasser raus,bzw. hoh.Mußte die leitung mit wasser wolllaufenlassen und dann die pumpe anmachen.DAnn geht alles bestens.
Der karnister bzw die rote blase läuft mit wasser voll und die pumpe stopt, alles bestens, nur der druck, zum blumen gießen ist gut wenn man daneben steht :-)
Der druck muß doch irgenwie von der blase kommen, oder ?
wenn das wasser läuft, dann erst schlatet sich die pumpe für ca. 5 sec an und wieder aus, also kann der druck nicht an der pumpe liegen, oder ??
gruß neo
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2008

Hallo  Neo Man"!    Was heißst das:nach langen probieren hab die Pumpe zum laufen gebracht, Meinst du damit elektrisch, oder war diese so eingerostet das sich nichts bewegte .Wen diese so eingerostet war wirst du diese zerlegen müssen um nach dem "rechten" zu sehen /Manschett def. usw  mfg sepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas