Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Wasser in Griechenland
Gast (Leitungswasser in Griechenland)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.05.2008

Ich suche Infos über die Wasserqualität (Leitungswasser) in Griechenland.

- Karte mit Wasserhärte
- Wasser Probleme in %
 - jeder Art
 - Härte
 - Chlor
- Trink Gewohnheiten in %
 - trinken überwiegend: abgefülltes Wasser
 - trinken überwiegend: Leitungswasser
 - trinken überwiegend: karbonhaltiges Wasser
 - trinken überwiegend: nicht-karbonhaltiges Wasser
 - trinken überwiegend: gefiltertes Wasser


Bin für jeden Tip dankbar



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  20.05.2008

Hallo die Firma Brita,

sorry ein wenig gebräuchlicher Username "Wasser in Griechenland" macht neugierig.

Diese Frage kann natürlich nur aus der Sicht meines eigenen Standortes beantwortet werden. Selbst, wenn man die meisten Punkte verallgemeinern kann gilt die Aussage für unseren Standort.

Wir haben ein öffentliches Netz, welches aus einer Mischung aus vom Gebirge zulaufendem Wasser und aus im weitesten Sinne als Uferfiltrat Meerwasser zu bezeichnendem Grundwasser  besteht. Dieses nimmt je nach Abnahmemenge durch die angeschlossenen Grundstück in der Salinität zu und liegt im Leitwert zwischen 1000 und 2500 µS/cm. Im nächsten Dorf gibt es ein aus reinem Bergwasser gespeistes Netz, welches wir verwenden um das Wasser in Kanistern abzufüllen. Wird zum Kochen und  Trinken verwendet. Leitwert liegt bei 350 bis 450 µS/cm.
Eine eigene Tiefbohrung bis auf 180 m endete in einer trockenen Kaverne. Eine kleine Menge Rieselwasser kann jedoch nach dem Zusprengen der Bohrung bei etwa 100 m und anschliessendem Abdichten mit Lehm entnommen werden. Leitwert immer grösser 2500µS/cm. Im Gegensatz zu vielen ähnlichen Wässern überwiegt hier der Kalziumkarbonatanteil. Ansonsten findet man oft einen höheren Magnesiumkarbonatanteil.
Wir ab und zu, und viele andere dauernd trinken das in PET-Flaschen abgefüllte Loutraki-Wasser. Diese entspricht ziemlich exakt dem Wasser aus dem Nachbardorf, jedoch gefiltert.

Die meisten hier draussen gebauten Wochenend-und Ferienhäuser haben gar kein eigenes Wsser und lassen ihre Zysternen per Tankwagen füllen. In grösseren Wohnlagen findet man schon mal ein kleines Netz, welches aber aus einer grossen Zysterne bedient wird. Hier hängt die Qualität vom Zukauf ab, welcher hier Loutrakiwasser ist und somit gutes Trinkwasser darstellt.
Beispielsweise wird das Netz der Stadt Korinth im allgemeinen als Brauchwasser genutzt und man sieht am Strassenrand dann die Wasserbehälter von Abonenten, welche sich per LKW mit Loutrakiwasser versorgen lassen.

Sehr viele Dörfer werden per LKW versorgt, weil eigenes Wasser ganz fehlt.Nicht viele haben das Glück ein "Loutrakiwasser" zu bekommen. Als Standortwahl durchaus ein wichtiger Faktor.
Ein Grossteil der verbrannten Dörfer auf dem Pelopones hatten mangels Wasser keine Chance, sich gegen die verheerednen Feuer im vergangenen Jahr zu wehren.

Wenn man mal in englisch googelt, findet man viel Arbeiten zum Thema.

Für eine Übersichtskarte will ich aber keine allzu grosse Hoffnung schüren. Hier ist man schon froh, wenn man eine gute Landkarte für seine Region findet, smile.

Abschliessend würde ich sagen wollen, dass etwa40 bis 60% der Griechen auf Flaschenwasser als Trinkwasser zurückgreifen.Athen verfügt über recht sauberes aber leicht gechlortes Trinkwasser. Hier leben fast 50% der griechischen Bevölkerung und auch hier wird viel Flaschenwasser getrunken.
Kleine Marktbeobachtung: die vor zwei Jahren mal von LIDL angebotenen Britafilter waren relativ schnell vergriffen. In Athen wären nebst LIDL und Care four Gruppe noch die Praktikermärkte als Vertriebspartner interessant.

LG aus GR

Lothar




Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas