Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
gelbes wasser
christian heck
(Mailadresse bestätigt)

  20.04.2008

guten tag,
ich verzweifele!!! seit neuestem habe ich in meinem, relativen neuen, neubau, 4 jahre alt, gelbes wasser. bei warmwasser mehr als bei kaltwasser!
einen austausch des heisswasserboilers für 1200 euro!, angeblich schlecht gewartet, brachte keine besserung.angeblich eine zerstörte anode.
wie gesagt es ist immer noch gelb wenn auch weniger, aber warum auch das kaltwasser?
es handelt sich um kupferrohre
wie kann prüfen woher es kommt und ob das wasser gesundheitschädlich ist, es wohnen kinder im haus.
über einen tip für den hürther oder kölner raum würde ich mich freuen



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  20.04.2008

Hallo Christian,

zunächst würde ich den Installateur auffordern, den alten Boiler wieder einzubauen, denn daran lag es ja nun definitiv nicht - seine Diagnose war falsch und das kann nicht zu Ihren Lasten gehen.

"angeblich eine zerstörte anode"

Was heißt zerstört? Eine Opferanode verbraucht sich langsam. Das Teil ist auf jeden Fall sicher zu stellen.

"aber warum auch das kaltwasser"

Sie schreiben im Eingangsbeitrag, die Installation sei aus Kupfer. Von daher scheiden Eisen und Mangan absolut aus. Sie sollten aber überprüfen, ob es nicht doch einen Installationsabschnitt im Haus gibt, der mit Stahlrohr ausgeführt wurde - womöglich direkt die Hauseinführung, oder eine Gartenleitung? Wenn das auszuschließen ist, kann die Verfärbung nur von außen kommen, was dann Sache des Wasserversorgers ist.

Es würde uns freuen, wenn Sie Ihre Ergebnisse hier veröffentlichen.

Beste Grüße
Wilfried
Hartmut Schmitt
hartmutschmitthartmutschmitt.de
(Mailadresse bestätigt)

  20.04.2008

Hallo Christian,

mit einer gelblich-braunen Verfärbung des Wassers kann man oft erste Anzeichen von Korrosionsvorgängen in Verteilungsnetzen erkennen. Meistens betrifft es das hausinterne Leitungsnetz. Es kann aber auch schon von draussen kommen. Es erscheint mir einmal sinnvoll, das gelblich verfärbte Wasser auf Eisen und Mangan zu untersuchen. Wenn dies nicht die Ursache sein sollte, können auch organische Inhaltsstoffe in Frage kommen. Dann wäre eine Untersuchung auf den DOC oder andere organische Parameter sinnvoll. Aus welchem Material besteht denn Dein hausinternes Leitungsnetz im Kalt- und Warmwasserbereich?

Viele Grüße

Hartmut Schmitt
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.04.2008

Hallo christian woher beziehst du dein  Wasser kannst du es  gleich bei der "Ankunft" im Haus kontrollieren? mfg sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas