Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Löschwasser
gibt es normen wie man Fließdruck an Hydranten messen muss
Gast (Peter Geisler)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.02.2008

Ich muß den Fließdruck an Hydranten messen um den Löschbedarf in einem Gewerbegebiet zu sichern, habe ein amerikanisches Meßgrät und ein deutsches,leider gibt es erhebliche abweichungen.Meine Frage ..gibt es Normen wie die Messung statt zu finden hal??????????



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Enrio Götsch)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.09.2008

Wir empfehlen eine Durchflussmessung mit Schwebkörper und Gesamtdrukmessung (Statisch und dynamischer Druck)über eine transprtable Prüfstrecke.
Gast (Peter Geisler)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.03.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wolfgang Vollmer vom 20.02.2008!  Zum Bezugstext

Wer hat erfahrung mit welcher messmethode erhöter Feuerlöschbedarf gemessen werden kann.
Es gibt da leider nicht soviel Geräte auf dem Markt und leider keine festgelegten Normen.
Wie geht Ihr damit um???????
Gast (Wolfgang Vollmer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wolfgang Vollmer vom 18.02.2008!  Zum Bezugstext

Hallo,

kommt auf die Art des verwendeten Messgerätes und der Einbaubedingungen an.
Schwebekörper-Durchflußmesser sind unempfindlich aber sehr ungenau,
Hydranten-Prüfstandrohre mit elektr. Zählwerk (Woltmannzähler) sind relativ genau aber m.W. nicht geeicht aber mit Werksprüfzeugniss erhältlich.
Mobile Ultraschalldurchflußmesser sind sehr genau aber auch nicht geeicht, die Montage kann einfach auf dem Standrohr erfolgen. Einzige Möglichkeit die mir einfällt um eine Messung unter Feldbedingungen mit einem geeichten Messgerät durchzuführen, wäre der Aufbau einer Zählerstrecke (Ein-/Auslauf min. 5xd) und die Verwendung eines Großwasserzählers. Dies wäre vielleicht auch die Möglichkeit die vorhandenen Hydranten-Messgeräte zu überprüfen und event. Abweichungen festzustellen.

Viele Grüße
Gast (Peter Geisler)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wolfgang Vollmer vom 18.02.2008!  Zum Bezugstext

vielen Dank für die Antwort, mein Problem ,ich hatte drei verschiedene Meßgeräte zu verfügung, und ihr werdet lachen, drei verschiedene Ergebnisse die sich wirklich drastisch Unterscheiden.
Frage welches Meßsystem ist für mich als Versorger anzuwenden.
Gast (Wolfgang Vollmer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.02.2008

Hallo,

DIN 3321 Anforderungen und Anerkennungsprüfungen für Hydranten, Ausgabe 06.1987.
Die Angaben der Hydrantenhersteller zur Durchflußmenge beruhen auf dieser Norm.
Diverse Standrohrhersteller bieten sogenannte Hydrantenprüfgeräte mit elektronischem Zählwerk an.
Bei Entnahmemengen über ca. 100 m³/h sollte eine  Aufteilung der Menge auf mehrere Hydranten erfolgen, da Strömungsverluste zu hoch.
Die summierten Werte der einzelnen parallelen Messungen ergeben die Lieferfähigkeit der Leitung.

Viele Grüße



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas