Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Regen- / Brauchwassernutzung
Hoher Wasserverbrauch durch defektes Magnetventil ?!
Gast (Ann Kristin Hahne)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.01.2008

Hallo , benötige dringend Hilfe bei folgender Situation:bei unserer Zisterne wurde das Magnetventil ausgetauscht (nach nur knapp 1 Jahr !) und dabei hat sich herausgestellt, dass wir einen Wasserverbrauch von knapp 1000 m3 !!! haben ( wir sind ein 3 Personen Haushalt und haben nun wirklich nicht alle Wasserhähne das ganze Jahr aufgedreht ! ) Dazu kommt dass der Zählerstand der Zisterne, welcher das eigespeisste Stadtwasser erfasst, auch extrem erhöht ist ( 327 m3 ) aber ja trotzdem eine gewisse Differenz gar nicht erfasst ist ???!! Kann mir jemand bei dem Sachverhalt helfen ? Natürlich möchte sich keiner dieser Sache annehmen aber die Stadt fordert eine Nachzahlung für die knapp 1000 m3 ! Die Zisterne ist übrigends fast von Anfang an übergelaufen... Ach ja und kennt jemand einen Anwalt der sich mit solchen Themen beschäftigt im Bereich Bielefeld ?

Vielen Dank für die Hilfe      



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  29.01.2008

Hallo Ann Kristin,

wenn die Zisterne fast von Anfang an überlief, dann haben Sie das doch sicher bei Ihrem Installateur nachweislich (!?) reklamiert. Wenn der dann untätig war, dann können Sie ihn m.E. nun in Regress nehmen. Ich denke auch in diesem Fall sollte die erste, freiwillige Instanz die Schlichtungsstelle der örtlichen Handwerkskammer sein - Adresse steht im Telefonbuch.

Beste Grüße
Wilfried
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.01.2008

Halo  Ann Kristin Ganz verstehe  ich  das nicht wen du vonn Anfang   an bemerkt hast dass das  Wasser übergelaufen ist warum hast du dann nichts unternommen.Ich glaube dir wird nichts anders übrigbleiben als zu bezahlen .EinMaagnetventil kann genau so wie ein Waserhahn  undicht werden .Es kommt  alledings vieleicht noch daruf an ob dieses eletromagnetisch schließt oder öffnet.um Schadenforderungenn zu stellen  .  mfg sepp
Chris Benjamin
(Mailadresse bestätigt)

  29.01.2008

Nabend,
beim Thema "Anwalt" kann ich dir nicht helfen, aber ein defektes Magnetventil hatte ich auch schon. Gottseidank habe ich es rechtzeitig gemerkt, so daß nur wenige m³ Wasser verlorengingen.
Ich habe hier Wasser mit 23 bis 28°dH. Das Wasser ist also sehr hart / enthält sehr viel Klak und bei mir war es ganz einfach so, daß Kalkablagerungen das Ventil im geöffneten Zustand blockiert hatten.

Gruß ins 25km entfernte BI.



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas