Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Grundfos CRT
Markus Chalaupek
(Mailadresse bestätigt)

  29.01.2008

Hallo,

zuersteinmal ein grosses Lob an die Webmasters dieser Seite.

Ich hätte eine Frage: Habe eine Grundfos CRT Pumpe geschenkt bekommen - Frage: Kann ich die für meinen "geschlagenen" Hausprunnen verwenden.

Die Beschreibung der Grundfos CRT Pumpe ist ja beeindruckend - nur hält das den Druck aus ???

Danke für die Hilfe ! markus



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Christoph)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.01.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 29.01.2008!  Zum Bezugstext

Hi,
Die CRT reagiert extrem empfindlich auf Luft, und muss peinlichst, sauber entlüftet werden!
Sie kann nur saugen, wenn Pumpe + Saugstrang komplett wassergefüllt sind!
Besser vom Brunnen in einen großen Voratsbehälter fördern, welcher dann die CRT bedient...

Gruß
Christoph
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.01.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rainer Kluth vom 29.01.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Rainer ,markus schreibt er hätte einen geschlagen   Brunnen was du  offensichtlich übersehen hast.Bei eimem solchen kann wegen  des meist geringenn Durchmessers  kaum eine Tauchpumpe verwenden
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  29.01.2008

Hallo Markus,

die CRT ist leider nicht für den reinen Saugbetrieb ausgelegt. Daher ist sie auch nicht für einen Brunnen geeignet.
Weiterhin passen die Leistungsdaten auch nicht zu einer Nutzung als Hauswasserwerk. Hier bist Du mit einer klassischen Brunnenpumpe (als Tauchpumpe ausgeführt) besser bedient. Vor allem auch was den Energieverbrauch anbelangt.

Gruß

Rainer



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas