Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Einbau Dosieranlage
Gast (Eva Geiger)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.10.2007

Hallo,

ich bin beim Thema Wasser leider ein absoluter Laie.
Mein Problem ist folgendes: In unserem Mehrfamilienhaus (12 Parteien) kommt das Wasser rostig aus der Leitung. Die Leitungen sind verzinkt und die Wasserhärte ist wohl sehr hoch. Mir wurde nun geraten, eine Dosieranlage einbauen zu lassen. Ich weiß nur nicht, ob dies alleine das Problem lösen kann. Von einer Firma wurde mir geraten, zusätzlich zur Anlage alle Anschlüsse spülen zu lassen, damit der Schutz sich nicht über dem Rost aufbaut. Eine andere Firma hat gemeint, den Boiler zu entkalken (zusätzlich zur Anlage würde reichen, es würde aber länger dauern bis der Schmutz ganz weg geht.

Nun bin ich leider nicht sicher, was ich machen soll.

Kann mir bitte jemand helfen?

Vielen Dank.

Der Einbau



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Ernster Regulator)
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.10.2007

Guten Tag, Eva!

Wenn die Installation vor 10 Jahren in verzinktem Stahlrohr auch im WW ausgeführt wurde, ist das sicher nicht mehr als technisch korrekt zu bezeichnen. Dass dieser Werkstoff für die Warmwasserversorgung meist nicht geeignet ist, ist wissenschaftlich seit Jahrzehnten dokumentiert. Wenn insbesondere im Warmwasserbereich verstärkt braunfärbung zu beobachten ist, wird die Dosierung von Inhibitoren nur selten  ncoh Abhilfe schaffen können.

Genaue Hilfestellung lässt sich aber nur dann geben, wenn man die Anlage, die Betriebsweise, die Wasserzusammensetzung und die Nutzungsgewohnheiten genau kennt und entsprechende Schlüsse gezogen werden können.

E. Regulator.
Gast (Bernhard Schmitt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.10.2007

Hallo Eva,
diese Thematik ist sehr komplex und kann ohne weitere Kenntnisse der Gegebenheiten mit Sicherheit nicht endgültig beurteilt werden. Wichtig wäre zu wissen:
Kommt rostiges Wasser aus den Kalt- und Warmwasserleitungen, regelmäßig oder speziell nach längerer Stillstandszeit?
Gibt es eine Warmwasserzirkulation, die ggf. über Nacht ausgeschaltet ist?
Wie sind die Rohrleitungen dimensioniert?
Und wie immer in solchen Fällen: Die Wassernalyse ist wichtig.
Zu den Vorschlägen, die auf dem Tisch liegen:
Eine Rohrleitungsspülung vor dem Start einer Sanierungsmaßnahme ist immer sinnvoll. Raus mit dem lockeren Dreck aus den Leitungen. Minimum ist es hier, jeden Wasserhahn nach dem Entfernen des Perlators weit zu öffnen, sowohl Kalt- und Warmwasser, nacheinander. Und nach Möglichkeit immer nur einen, damit größtmöglicher Wasserdurchfluss  gewährleistet ist.
Den Boiler reinigen macht sicher auch Sinn, es hat aber keinen Einfluss auf die Sanierung der Kaltwasserleitungen.
Gruß Bernhard
Gast (Christoph)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.10.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Eva Geiger vom 21.10.2007!  Zum Bezugstext

Hi Eva,

kann mir nicht vorstellen, dass die Rohre rosten und phasenweise Rost abgeben.
Finden in der Nähe Bauarbeiten statt? Sowas passiert, wenn lange Zeit nicht mehr bewegte Ventile geschlossen und wieder geöffnet werden. Habt Ihr einen Wasserfilter nach der Wasseruhr installiert?
Meist ist es auch nicht er Rost  der Rohre, der sich in den Perolatoren sammelt sondern Ockerablagerungen, die sich aufgrund mechanischer Einwirkungen von Ventilen oder der Rohrwandung lösen. Existiert das Problem in den Nachbarhäusern auch?


Gast (Eva Geiger)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.10.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Christoph vom 21.10.2007!  Zum Bezugstext

Hallo,

das Haus ist jetzt 10 Jahre alt, alle 12 Parteien werden bewohnt. Das Wasser kommt immer phasenweise rostig aus der Leitung, es sind auch alle Wohnungen davon betroffen. Am schlimmsten ist es, wenn man den Perlator abschraubt. Dann ist es eine richtig rote Brühe und Dreck kommt auch mit.
Gast (Christoph)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.10.2007

Hi,

wie alt ist denn die Installation? Sind alle Wohnungen belegt und genutzt? Kommt an allen Zapfstellen permanent rostiges Wasser?

Gruß
Christoph



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas