Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Schachtbrunnen liefert wenig Trinkwasser - einzige Trinkwass
Gast (Gerhard Hofstätter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.09.2007

Hallo!
Ich hab einen Schachtbrunnen (9m mit 1,5m Brunnenringe und 3,5m händisch nachgegraben - seitlich betoniert)der im Herbst und Winter wenig Wasser liefert! Ich hab im Moment nur noch 30cm! Wasser zur Verfügung (meine einzige Trinkwasserversorgung). Jetzt hat es aber in den letzten Tagen 130l geregnet und es ändert sich nichts am Wasserspiegel - wie lange dauert es, bis das Regenwasser zum Grundwasser sickert? Im Frühjahr haben wir 7-8m Wasserstand der über dem Sommer langsam absinkt und im Winter wird es dann knapp (mussten schon von der Feuerwehr mit Trinkwasser versorgt werden). Da ich im Frühjahr Vater werde und eine Person mehr im Haushalt leben wird, wird auch die Entnahme mehr und ich muss mir jetzt wirklich Gedanken machen. Soll ich ein paar Meter nachgraben lassen? Hat wer eine Idee? Vielen lieben Dank für Eure Antworten - schon vorab!. PS: Mein Haus steht auf einem Südhang mit Flinsboden. LG Gerhard



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Gerhard)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.09.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von appeman vom 13.09.2007!  Zum Bezugstext

da könntest recht haben - ich hoffe doch, dass es unten ankommt... danke
Gast (appeman)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.09.2007

hmmm...glaub mich da dran zu erinnern das die Sickergeschwindigkeit im Boden ca. bei 2-3cm pro Stunde liegt...hängt aber auch stark vom Bodentyp ab. wären ja in deinem Fall bei 9m Tiefe fast 2 Wochen bis das Wasser unten ankommt.



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas