Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Temperatur von Brunnenwasser
Uwe
(Mailadresse bestätigt)

  04.09.2007

Hallo,
wie hoch ist die "normale" Temperatur von Brunnenwasser in Norddeutschland (keine Berge)? Kann man aus der Temperatur schließen, ob man "Oberflächenwasser" zieht?

Gruß Uwe



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Gast (Hartmut Schmitt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.09.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe vom 04.09.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Uwe,

salzhaltiges Wasser schichtet sich wegen seiner höheren Dichte (spezifisches Gewicht) unter normales Süsswasser ein, wenn die Schichtung nicht durch irgendwelche Prozesse gestört wird. Die Unterschiede können sogar so groß sein, dass kälteres salzarmes Wasser über wärmerem salzhaltigen eingeschichtet wird. Mehr Informationen würde eine Profilmessung von Temperatur und Leitfähigkeit bringen. Eine "Aufheizung" des Grundwassers wäre dann wohl mit einer Durchmischung der Wasserkörper verbunden, was im Untergrund vermutlich nicht so einfach stattfindet.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Schmitt
Uwe
(Mailadresse bestätigt)

  04.09.2007

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.
Mein Wasser aus einer Tiefe von 3 bis 6 m hat eine Temperatur von 16C. Bei einem Nachbarn 100 m entfernt sind es sogar 17C bei 8 m Brunnentiefe. Wir wohnen in der Nähe einer stillgelegten Kaligrube. Bei 24 m ist angeblich schon Salzwasser. Kann es sein, dass das Salzwasser aus der Grube das Grundwasser aufheizt, und könnte man dadurch günstig eine Wämepumpe betreiben?
Wulf
beo.wulfweb.de
(gute Seele des Forums)

  04.09.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 04.09.2007!  Zum Bezugstext

ich kenne Grundwässer, deren Normaltemperatur liegt bei 12 - 13 C plus/minus jahreszeitliche Schwankungen und bei denen liegt kein Oberflächenwassereinfluss vor. Grundwasserstand ca. 10 m u GOK (Geländeoberkante)

also pauschale Antworten sind meiner Meinung nicht möglich und die Temperatur alleine wird dir da nicht weiterhelfen.

Gruß
Wulf
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  04.09.2007

Hallo,

ergänzend zu der Antwort von Herrn Schmitt, hier ein Link:
http://www.lfu.bayern.de/wasser/daten/grundwassertemperatur_erlaeuterungen/index.htm

Gast (Hartmut Schmitt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.09.2007

Hallo Uwe,

oberrflächennahes Grundwasser nimmt jahreszeitlich bedingt warme oder kalte Temperaturen an. Relativ stabile Temperaturen über das ganze Jahr hinweg deuten auf ein tieferes, relativ stark schwankende Temperaturen auf ein oberflächennäheres Grundwasser hin. Somit haben einzelne Temperaturmessungen nicht immer eine große Aussagekraft. Das Gesagte kann je nach Region auch stark variieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Schmitt
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  04.09.2007

Die normale  Temperatur liegt bei 8C.
Oberflächenwasser ist meistens etwas wärmer.(1-2C)



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas