Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Hauswasser-Entkalkungsanlage aus einer Hand
Gast (Wolfgang Witte)
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.08.2007

Hallo, hat jemand Erfahrungen mit der Installation von Enthärtungsanlagen. Welches Produkt ist empfehlenswert? Wer installiert das Ganze? Arbeitet die Anlage effektiv? Wie hoch sind Anschaffungs-, Installations und Unterhaltskosten?
Danke!

Wolfgang



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
Gast (Heinz Boland)
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.04.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Zinn Kurt vom 17.12.2010!  Zum Bezugstext

Hallo,
ich habe Intresse für ''das Hauswasser Entkalkunggerät''  dieses suche ich seit langem besonders für den Preis 298,00 € es wär sehr nett wenn Sie mir behilflich sein können.
Bitte texen Sie mir wo ich mir das Kaufen kann bin aus NRW  Stadt Dortmund
Mit freundlichem Grüssen
Gast (Frank Wester)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.03.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gerald Zielbauer vom 04.11.2007!  Zum Bezugstext

Hallo
Kannst du mir schreiben was für ein Entkalungsgerät du hast und wo ich es bekommen kann.
Danke
Mfg Frank
Gast (Zinn Kurt )
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.12.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gerald Zielbauer vom 04.11.2007!  Zum Bezugstext


Hallo,
ich habe Intresse für ''das Hauswasser Entkalkunggerät''  dieses suche ich seit langem besonders für den Preis 298,00 € es wär sehr nett wenn Sie mir behilflich sein können.
Bitte texen Sie mir wo ich mir das Kaufen kann bin aus NRW  Stadt Dortmund
Mit freundlichem Grüss
Gast (steven)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.12.2007

Es gibt sehr gute Anbieter auf dem Markt.

Man sollte schaun, das es sich um eine Firma mit einem  guten Namen handelt.

Unter Google gibt es sehr viele Anbieter, auch bei
Google unter der Rubrik "weichwasser"



Gruß



Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (Gerald Zielbauer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.11.2007

Hallo Wolfgang,
ich habe mir ein Gerät Namens: xxxxxxxxxxx
Das Gerät arbeitet elektrisch, mit normalem Stromanschluß.
Das Gerät verhindert:
 Kalkablagerungen
 Reduziert den Energieverbrauch im ganzen Haushalt
 Entfernt Kalkablagerungen aus dem System
 Verlängert die Haltbarkeit der Haushaltsgeräte
 Wirkt im gesamten Rohrleitungssystem
 Die Wellen sind im ganzen Haus messbar
 Wartungsfrei
 Keine chemischen Zusätze erforderlich
 Einfach anzubringen
 Keine Installationsarbeiten erforderlich
Das Gerät kostet € 298.- und ist bei
xxxxxxxxxx Abt. xxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx · xxxxxxxxxxxxxxx
Tel.: xxxxxxxxxxxxxxx · Fax: xxxxxxxxxxxxxxxx
www.xxxxxxxxxxxxx.de · info@xxxxxxxxxxxxxx.de
erhältlich.
Wir sind sehr begeister, da unser Wasserkocher fast keinen Kalkränder mehr hat, die Haare weicher sind(wie im Urlaub)und die Waschmaschine weniger Pulver und fast kienen Wasserenthärter mehr benötigt.
Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Editiert von Wilfried, wegen unerlaubter Werbung. Alle Fragen werden unter FAQ beantwortet ;-))


Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (Claudia Tuppatsch)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.10.2007

Hallo Wolfgang,

Wir haben in unseren Neubau den Ionenaustauscher XXXX (Fa. YYYY u. ZZZZ) eibauen lassen, da wir im Alpenraum einem sehr hohen Kalkgehalt ausgeliefert sind. Seitdem sind weder Kalkablagerungen an den Brauchwasserleitungen, Boilern oder dem Boiler der Solaranlage bemerkbar.

Bezogen haben wir das Gerät von
www.xxxx.de.

Du kannst dich dort ja mal informieren.

Editiert wegen Werbung H2O

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  27.08.2007

Hallo Wolfgang,

in den allermeisten Fällen, ist die Installation eines Ionentauschers die beste Lösung:

http://www.dvgw.de/fileadmin/dvgw/wasser/installation/twin02_04.pdf

Geeignete Geräte, die vom Dachverband DVGW zertifiziert sind, findest Du (als Liste) hier:

http://www.dvgw-cert.com/index.php?id=34&typ=dindvgwwasser&s=9151

Die Installation würde ich einem seriösen Fachbetrieb überlassen. Dein Wasserversorger wird Dir sicher weiterhelfen können.

Wenn Du kaufmännische kalkulierst, wirst Du grob mit 70 Cent Mehrkosten pro m³ rechnen müssen, die sich allerdings mit dem Minderverbrauch an Waschmitteln und der längeren Lebensdauer von Geräten im Warmwasserbereich verrechnen lassen.

Gruß

JB



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas