Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
nicht genügend Wasser
Gast (markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.08.2007

Hallo zusammen,
habe einen Brunnen gebohrt mit 18m Tiefe, er hat aber nicht viel Wasser.(ca. alle 2Std 120l)
Man sagte mir, ich solle immer weiter pumpen, das Wasser wird mehr werden! Stimmt diese Aussage wirklich, kann ich durch das Pumpen das Wasser heranführen?
Gruß Markus



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 9
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus vom 06.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Markus eigentlich hätte mann bei eine pumpprobe nach dem Ende der Bohrarbeiten durchführen müssen was man offensichtlich nicht gemacht hatund dann auf Grund des miesen Ergebnisses tiefer bohren müssen.Einen derart geringen Wasserzufluß kann man ja kaum als Brunnen bezeicnhnen.Infolge der langen filterstrecke ist auch  einn Deuck- rückspülen nicht allzu erfolgversprechend weil sich bei dieser Maßnnahme das Wasser den einfachsten Weg sucht und dadurch die wasserführende Schicht erst recht nicht freigespült wird..Du müsstest also einen Weg finden dass beim Spülen nur der untere Teil des Filters gespült wird dazu wäre es notwendig  eine Art Pfropf ins  Bohrloch einzubringenn welcher das aufsteigen des Spülwasserers wen auch nur zu Teil verhindert .welche Möglichkeiten du dazu hast weis ich  nicht.  mfg sepp
Gast (Markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 05.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp,
vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, aber meine Pumpe (Tiefbrunnenpumpe von Grundfoß) hängt aug 17m Tiefe, aber es kommt zu wenig Wasser. Bei einem Pumpvorgang läuft das Wasser ca. 2min., dann ist das Rohr leer.

Gruss Markus
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus vom 05.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Markus ich glaube das dies so nicht funktionieren  kann.Den wen  du nur einen Meter abpumpst dann kommt das Filter aus dem Wasser und die Pumpe kann Luft ziehen ( 9M Wasserstamd 8 m filterlänge  ergibt einen pumpbarenn Wasserstand bis zum  .Filter von einem Meter bis die Pumpe  u.U Luft ziehen kann. Probier mit einem das pumpenn mit einem Saugschlauch welcen du in das Brunnenrohr hineinsteckst  9m
Ps Habe deinen Beitrag noch einmal gelesen wenn der Wasserstand derart tief unten ist kann eine Oberwasserpumpe kaum funktionieren höchstens Du gräbst eine tiefen Pumpenschacht um damit die Saughöhe zu  reduzieren Es gibt paktisch keine Oberwasserpumpe welche über 9 m ansaugenn kann könntest Du eine 75 mm Unterwasserpumpe einbauen?  mfg sepp
Gast (Markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 04.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp,
ich sauge direkt vom Brunnenrohr.
Gruß Markus
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.08.2007

Hallo markus führt ein Saugrohr in den Brunnen  oder saugst du direkt  vom Bohrrohr oer wie du das Aussenrohr  mit dem Filter auch immer nennst
mfg sepp
Gast (Christoph)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.08.2007

Hi,

das sind doch immerhin 500m³/Jahr, Wenn das Wasser immer in die gleiche Richtung strömt bilden sich mit der Zeit vielleicht Kanälchen, die immer größer werden.
Kann aber auch sein, dass der Brunnen ganz versiegt,
oder verockert, oder sich mit der Zeit eine Ölschicht aus ner Altlast auf dem Absenktrichter sammelt...
Versuch macht klug!

Viel Spass
Christoph
Gast (Michel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus vom 02.08.2007!  Zum Bezugstext

8m Filterlänge????!!!!
Und damit bekommst Du nur so wenig Wasser?
Das ist ja echt ein Ding!
Was ist Rot Erde? Lehm mit Eisen?

Hast Du keine wasserführende Kies- oder Sandschicht?

Gruss Michael
Gast (Markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Michel vom 02.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Michael,
Schicht rot Erde mit Steinen zersetzt, Filterlänge ca.8m,
Schlitzbreite 0,8 mm. Im Rohr steht nach 2Std.etwa 9m Wasser, aber es läuft nicht schnell genug nach.

Gruß Markus
Gast (Michel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.08.2007

Hallo Markus,

un welcher Schicht welche Filterlänge und was hast Du für eine Schlitzweite?

Gruss Michael



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas