Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Schlamm im Rohr
Gast (Dieter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.07.2007

Hallo zusammen,
habe vor 14 Tagen einen Brunnen von ca. 18 m gebohrt.
Wasserstand im Rohr ca 10 m.
Habe aber folgendes Problem, die Pumpe hängt ca. 2m über dem Grund und ist laufend verschlammt, wenn ich sie nur etwas tiefer hänge, läuft sie nicht mehr und saugt sich fest.
Wenn ich dann das Rohr mit einem selbstgebauten Schlammheber wieder gereinigt habe, kann ich wieder normal pumpen, aber nach 2 Tagen das gleiche Spiel.
Wo kommt denn der Schlamm her?

Gruss Dieter



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
Gast (Matthias)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 15.07.2007!  Zum Bezugstext

Hallo nochmal

Kannst du bitte mal das Bohrgut beschreiben das du bei 17-18m gefordert hast ? Könnte es sein daß der Schlamm von unten in dein Rohr gedrückt wird ?

gruss

Matthias
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  15.07.2007

Es könnte auch schluffiger Feinsand sein. Der hat eine geringere größe als 0,3mm und kommt durch die Schlitze wenn man kein Filterkies schüttet.
Gast (Matthias)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 15.07.2007!  Zum Bezugstext

Hallo nochmal

Kannst du bitte mal das Bohrgut beschreiben das du bei 17-18m gefordert hast ? Könnte es sein daß der Schlamm von unten in dein Rohr gedrückt wird ?

gruss

Matthias
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  15.07.2007

Hast du etwa in Vollrohr mit einem 5mm Bohrer Löcher reingebohrt und dann in den Boden gesteckt?

Dann gibt es nur eine Lösung: Du must dir 80mm Filterrohr und Vollrohr mit Verschlusskappe besorgen. Alles zusammenschrauben und in das 125mm Rohr hinein stellen. Dann Filterkies rein bis er 1,5m über dem Filterrohr steht.
Du solltest Filterrohr mit 0,3mm Schlitzen nehmen und Filterkies mit der Korngröße 0,6-0,8.(ungefair)

Gast (Matthias)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf einen gelöschten Beitrag vom 14.07.2007!  Bezugstext gelöscht

Hallo Dieter,

Das mit dem Kärscher halte ich für keine gute Idee. Liefert den Brunnen genug Wasser ? Was hast du für eine Pumpe ? Ich würde folgendes machen falls der Brunnen genug Wasser liefert und du eine Pumpe für ein 100er Rohr hast. Beim Brunnenbauer oder im Fachhandel gibt 80er Brunnenbaurohr mit Klebefilter (ist nicht billig), Adapter auf 100er Rohr und 100er Vollrohr. Entfern den Schlamm und dann bau 2m Filterrohr den Adapter und das Vollrohr ein und füll den Spalt mit gewaschenem Filterkies (2-5 mm)auf. Die Pumpe kannst du direkt über den Filter hängen. Dann bleiben dir immer noch 5-6 m bis zum ruhe Wasserstand.

Gruss

Matthias
   
Gast (Dieter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Matthias vom 13.07.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Matthias,
habe ein 125er Rohr mit vielen 5er Bohrungen eingesetzt.
Deckel habe ich keinen, auch noch keinen Kies beigefügt.
Es ist shr schwierig den Kies an den Boden zu bringen, da in ca. 6m Tiefe eine Fließlehmschicht steht ca 2m dick.
Ich möchte jetzt in das 125er Rohr ein 100er(auch mit Löcher) Rohr mit Deckel einsetzten,den Kies versuchen mit einem Kärscher runterspülen.
Was meinst Du dazu?

Gruss Dieter
Gast (Matthias)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.07.2007

Hallo Dieter,

Hast du ein Filterrohr (Brunnenrohr mit Schlitzen) eingebaut ?
Ist den Rohr unten mit einer Endkappe verschlossen?
Hast du eine Kiesfüllung um den Brunnenrohr herum ?
Welschen durchmensser hat dein Brunnenrohr und Bohrloch ?

Gruss

Matthias



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas