Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserkraft
Druckhaltujng im Gartenschlauch
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2007

Hallo zusammen,

hatte gestern ein "feuchtes"  Erlebnis, an dem ich aber selbst Schuld war:
Ich hatte einen Gartenschlauch angeschlossen und benutzt. Als ich fertig war, habe ich zwar den Zapfhahn zugedreht, aber vergessen, das Ende zu öffnen. Folge: beim Abtrennen des Gartenschlauches vom Zapfhahn hat sich der Druck "entladen" und ich war nass - bei dem Wetter war das ja nicht schlimm. Nun meine Frage:

Bleibt in dem Gartenschlauch genau der Druck bestehen, der in der Zuleitung zum Zapfhahn besteht (Undichtigkeiten usw. mal außen vor gelassen) ?

Grüsse an alle und ein schönes warmes Wochenende

Fred



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von walter wied vom 08.06.2007!  Zum Bezugstext

Wenn der Schlauch lang genug ist und somit das Volumen entsprechend hoch und der Druck entsprechend hoch ist, kann man noch jemand damit nass machen. ;-))

Schönes Wochenende

Fred
Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Fred vom 08.06.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Fred!

So ist es. Aber was machst du mit der Druckenergie? Um Arbeit zu leisten ist das etwas zu wenig :-((

Gruß vom Rhein
Walter
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von walter wied vom 08.06.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Walter,
Hallo Walter, erstmal Danke,

Ich habe die Frage schon ernst gemeint obwohl ich nur neugierig auf die Antwort(en) bin.
Wenn mann nun aber die Wärme und die Ausdehung unbetrachtet lassen würde und es schaffen würde, den Schlauch durch "Abknicken" oder ähnliches vom Zapfhahn zu lösen, könnte man also den "Druck" transportieren?

Grüsse

Fred
Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2007

Hallo Fred!

Da ich annehme, dass die Frage nicht spaßhaft gemeint ist, hier auch eine ernste Antwort.
In erster Näherung, das heißt ohne sonstige Einflüsse: JA (was sollte den Druck auch ändern ???).

Wenn du allerdings das eingesperrte Wasser im Schlauch belässt und die Sonne scheint auf den Schlauch, ändert sich der Druck. Es fragt sich allerdings, ob er steigt oder fällt.

Unter der Voraussetzung, dass kein Wasser austritt nimmt man üblicherweise an, dass der Druck steigt. Denn die Sonne erwärmt den Schlauch incl. des darin befindlichen Wassers und Wasser dehnt sich bekanntermaßen bei Erwärmung aus (die Anomalie im Bereich >= 4°C mal außen vor gelassen). Folglich sollte der Druck zunehmen.

Nun wird durch den Druck im Schlauch das elastische Schlauchmaterial gedehnt. Die Dehnbarkeit von Elastomeren (Gummi, plastischen Kunststoffen ...) wächst mit steigender Temperatur. D. h. die Schlauchhülle gibt bei Temperaturerhöhung mehr nach, stellt dem Wasserinhalt folglich ein größeres Volumen zur Verfügung. Ergebnis: Der Druck im Schlauch sinkt.

Der Effekt (Ausdehnung des Wassers oder Änderung des Dehnverhaltens des Schlauchmaterials) der bei der Temperaturerhöhung überwiegt, bestimmt die Druckänderung im Schlauch.

Das war nun viel Theorie, die in der Praxis wohl selten einen nennenswerte Rolle spielt, aber zum Thema passte.

Gruß vom Rhein
Walter      



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas