Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Regen- / Brauchwassernutzung
Vorschläge PumpeDruckbehälter
Gast (geef07)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.05.2007

Hallo Leute,

ich hätte folgende frage:

Wir haben seit mehreren Jahren schon viele Pumpen von Firmen eingebaut bekommen.
Spätestens nach zwei Jahren mussten wir regelmäßig das Wasser manuel aus dem Druckkörper herauslassen sodass der Druck wieder steigt.
Dies nervt mit der Zeit sehr!

Ich habe den verdacht, dass bei den Druckbehältern regelmäßig die Membran kaputt geht.

Jetzt würde ich gerne eure Meinung zu einer neuen Pumpe  bzw. zu einem Druckkörper hören.

Unsere jetzige Pumpe:

Nitec HW 1400

http://www.waren-profi.de/product_info.php?products_id=547&src=yat

Druckkörper von Cimm 24l


Wir haben noch von grundfoss das CONTROLMATIC E dies ist aber nicht eingebaut.
Was würde dafür sprechen unsere umpe mit einem größeren und besseren Druckkörper auszustatten und zusätzlich das CONTROLMATIC E vogrundfoss einzubauen?


Das Hauswasserwerk wird zur Versorgung der Toilettenspülung benötigt.
Angasaugt wird aus einer Zysterne (Regenwasser) circa 3,5 m tiefer als der Pumpenstandpunkt.
Von diesem Pumpenstandpunkt werden zwei Spülungen versorgt mit einem Druck von 3bar.
Die Höhe der letzten Spülung ist ca 11m.


Was für einen Vorschlag hättet Ihr?


Vielen herzlichen Dank für eure Anworten.

MFG

geef07



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  21.05.2007

Hallo
neue Druckbehälter haben meistens zu wenig Luftdruck
also Vor Einsatz prüfen es sollten ca 1,3 bis 1,5 bar Luftdruck auf dem leeren Druckbehälter sein
kann mann mit einem Reifenprüfer feststellen
sie sollten 1/2 Jährlich das Luftpolster des Druckbehälters im entwässertem Zustand kontrollieren
Gruß Bernd
Gast (geef07)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Christoph vom 17.05.2007!  Zum Bezugstext

Was würdet Ihr emphelen?

MFG

geef07
Gast (Christoph)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 17.05.2007!  Zum Bezugstext

Regenwasser:
http://www.hamburg.de/Behoerden/Umweltbehoerde/foej/regen/niederschlagswasser.htm

Membrandruckbehälter sind Verschleissteile, vor allem wenn sie zu klein sind, da die Membran durch das ständige Aus-Ein sehr belastet wird. An einem Hauswasserwerk für 290.- Euro wurde halt auch überall gespart.

Gruß
Christoph
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.05.2007

Nicht erst einmal wurde berichtet dass die Inhaltstoffe  von Regenwasser die Membrane zerstört und deshalb  diese kein langes Leben haben!   mfg sepp
Ps wahrscheinlich gibt es eine "bessere" Erklärung zu diesem Umstand



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas