Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Regen- / Brauchwassernutzung
Regenwassernutzung aus einer Sickerzysterne
eddysolar
(Mailadresse bestätigt)

  06.05.2007

Hallo Forum
ich habe im Garten eine Art Betonzisterne, in die alle Rohre aus Dachrinnen- und Regenwasserabläufen münden.
Die Zisterne besteht aus Betonringen mit löchern die auf einem Untergrund aus Kies stehen. Unten offen.
Ich will mit dem System xxx von xxx das Wasser zurückhalten und über ein Pumpsystem im Haus nutzen.
Frage: hat jemand Erfahrung mit solch einem System?
- ich habe Dachrinnen aus Kupfer, was muss ich beachten?
- kann ich das Wasser für den Garten, den Gartenteich, die Toilettenspülung und Wäschewaschen benutzen?
Gruß Eddy

editiert wegen Produktwerbung
W.

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  07.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von walter wied vom 07.05.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Eddi,

nach Vorgesagtem bleiben nur noch die Aspekte der Wirtschaftlichkeit. In der Regel ist Regenwasser ein teueres Wasser, wenn man Kapitaldienst und Betriebskosten berechnet. Da wir in Deutschland keinen Wassermangel haben, gibt es keinen Grund das preiswertere Leitungswasser nicht zu benutzen - wir verbrauchen es ja nicht ;-)

Beste Grüße
Wilfried  
Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.05.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Fred vom 07.05.2007!  Zum Bezugstext

Hi Sonneneddi!

Technisch und wasserchemisch kannst du alle deine genannten Wünsche erfüllen. Beachten? Filter im Zysternenzulauf, korrosionsfeste Leitungen (z. B. Kunststoff), keine direkte Verbindung mit Trinkwasserleitungen und gegebenenfalls eine Desinfektion (z. B. UV-Lampe). Auf rechtliche Aspekte wurde ja schon hingewiesen.

Gruß
Walter
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.05.2007

Hallo,

zu der Technik kann ich wenig sagen, aber bedenke, dass derartige Anlagen dem Wasserversorger, dem Gesundheitsamt und der Gemeinde (wegen Kanalgebühren) anzuzeigen sind.

Grüsse und viel Erfolg

Fred



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas