Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Saugleistung Wasserdruck
Gast (Jürgen Redepenning)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.04.2007

Hallo und Guten Abend

Ausgangssituation:
Rammbrunnen circa 10 mtr. tief.
1 1/4 " Stahlrohr - Rammfilter mit innenliegendem Filter
Alter: 1,5 Jahre
Saugpumpe 1100 Watt von Gardenline
Wassersäule im Ruhrzustand liegt bei circa 6,5 mtr, also circa 4,00 mtr. von der Pumpe entfernt
Rückschlagventil 1 1/4 " senkrecht montiert

Problem:
Pumpe saugt das Wasser sehr schnell an, Druckschalter schaltet Pumpe aus.
Beim Öffnen des Wasserhahns kommt mit höhem Druck Wasser. Der Wasserdruck fällt aber nach Sekunden in sich zusammen.

Habe jetzt in das 1 1/4 " Rohr ein 1 " Druckschlauch bis ganz nach unten gelassen und Pumpe wieder angeschlossen.

Durch die Transparenz des Schlauch kann in sehen, dass das Wasser ganz zu Anfang (also beim Öffnen des Hahns) eine Hohe Fließgeschwindigkeit hat.
Diese fällt aber rasch ab und ich kann sehen, wie hunderte von Luftbläschen auftauchen.

Wo liegt das Problem oder der Fehler?
Wer kann mir helfen?

Vielen Dank für Eure Mithilfe / Beiträge









Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Jürgen Redepenning)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 21.04.2007!  Zum Bezugstext

Hallo

Durch den Einbau einer schwächeren Pumpe (vorher 1100 Watt jetzt 800 Watt) hat sich die Lage von Note 5 auf Note 3- verbessert.

Mal sehen wie es nach einigen Stunden Dauerpumpens weiterentwickelt. Notfalls besorge ich mir eine noch kleinere Pumpe.

Grüsse
Gast (Jürgen Redepenning)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 21.04.2007!  Zum Bezugstext

Hallo zurück Wilfried

Werde morgen noch einmal ein bißchen 'spielen' und dann wieder berichten.


Grüsse

Jürgen
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  21.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jürgen Redepenning vom 21.04.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Jürgen,

kannst Du die Wassermenge auf der Druckseite versuchsweise drosseln, z.B. mit einem Wasserhahn ?
Dann müsste die Zeit bis Luftblasen kommen ja länger werden.

Gruß
Wilfried
Gast (Jürgen Redepenning)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 21.04.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried

Danke für Deine schnelle Antwort. Das war/ist auch meine Befürchtung.

Bei meinem 2. Brunnen, der auf gleicher Linie etwas 20 mtr. entfernt liegt, kommt mir das Wasser fast entgegengesprungen. Kann natürlich an der evtl. anderen Bodenbeschaffenheit liegen.

Hast Du einen Tipp für mich? Würde evtl. eine schwächere Pumpe etwas bringen?

Grüsse
Jürgen


Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  21.04.2007

Hallo Jürgen,

wahrscheinlich zieht die Pumpe mehr als der Brunnen leisten kann.

Gruß
Wilfried



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas