Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnen reanimieren
Gast (Georg Lindl)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.04.2007

Wir leben in einem alten Bauernhaus im Allgäu. Vor unserem Haus ist ein alter Wassertrog, leider läuft da kein Wasser rein! Früher ist der wohl mal mit einem Widder bedient worden.
Wir haben ca 300 m weg einen Bach, der aber ca 50 m tiefer liegt und es steht viel Wasser im Boden an.

Gibt es eine Möglichkeit Wasser in den Brunnen zu bekommen ohne eine doofe Pumpe laufen zu lassen. Kann ich selbst einen Brunnen schlagen??

Viele Fragen eines echten Laien. Falls jemand eine Idee hat freue ich mich über antworten!
Viel Grüße aus dem Allgäu!
GeorG Lindl



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Bartels Stefan)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.05.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 15.04.2007!  Zum Bezugstext

Kann man einen Widder direkt in einem recht schnell fließenden Flüsschen (3m breit, 1/2m tief) installieren, bei dem im Verlauf unseres Grundstücks aber kein nennenswertes Gefälle da ist?
MfG
Stefan
Gast (Martin Lorenz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.04.2007

Hallo Georg Lindl,
es gibt Bachwidder, die mit wenig Gefälle auskommen.

http://www.weinmann-online.de/widder_news.html

Viele Grüße Martin
Gast (Georg Lindl)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 15.04.2007!  Zum Bezugstext

Danke für die Antworten! Gibt es denn widder schon so lange, dass die vor ca. 200 Jahren damit Wasser gepumpt haben??
Also einen Brunnen mit Bagger und Ringen etc. ist mir zu heftig.
Würde es evtl. funktionieren einen Schlagbrunnen (so ein Baumarkt zeugs mit Rohren und Handpumpe) zu setzen. Ich schätze mal dass ca.  2 m im Boden Wasserführende Schichten anstehen?
Grüße
Georg
Gast (Peter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 15.04.2007!  Zum Bezugstext

Seid bitte vorsichtig mit solchen Aktionen! Brunnen bauen muß man gelernt haben. Einfach mal buddeln und schwere Ringe nachrutschen lassen, kann lebensgefährlich werden!
Peter
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.04.2007

HALLO Georg  Wen früher einn Widder im Einsatz war so wurde auch damals  schon gepumpt .Mit einem arthesischen Bunnen dürftest du keinen Erfolg haben .
Wie wärs mit einem gegrabenen Brunnen wenn das Wasser nicht weit untenn ist ? Zuerst mit einem Bagger graben und dann Schachtringe setzenn wen noch zu wenig Wasser da ist dann in den Ringen weitergraben und oben wieder neue draufsetzen (rutschen nach )Bei einem solchen Brunnen bekommst du eventuelle Sandprobleme leicher in den Griff!



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas